von
Andre33

Hallo
ich bin ab 01.03.08 Bezieher einer halben Teilerwerbsunfähigkeitsrente und gehe weiter noch auf Teilzeitbasis arbeiten. (Knapp unter 6 Stunden)
Mein Gehalt als Teilzeitkraft liegt über der für mich geltenden Beitragsbemessungsgrenze in der KV !
Ich bin seit 1999 privat versichert.
Muß ich hier etwas beachten als Bezieher einer Rente ?

Danke für viele Infos

Experten-Antwort

Als privat kk-Versicherter erhalten Sie einen Zuschuss zur KK; mehr nicht.

von
Schiko.

In der gesetzlichen-gleich ob
pflicht oder freiwillig versichert-
gilt ab 1.1.08 im monat 3.600 bemessungsgrenze.

Gilt diese grenze für sie auch

als privat versicheter?

MfG.

Experten-Antwort

Lieber "Schiko", NATÜRLICH nicht. Bei der privaten gibt es keine BBG. Es wird lediglich auf das Risiko des Berufes abgestellt.

von
Schiko.

Kann ihnen nur zu 100 % recht geben. Nur die frage
der geltenden " Beitragsbemessungsgrenze" finde ich
noch nicht geklärt.

Andree schrieb doch"Mein gehalt als teilzahlungskraft
liegt über der für m i c h geltenden Beitragsbemessungs-
grenze in der KV", dies ließ mich zweifeln für einen
privatversicherten.

M fG.