von
mitchi

Hallo!
Ich beziehe seit ca. 7 Jahren eine volle EMR und vor 2 Jahren wurde Anfang des Jahres eine Nachprüfung veranlasst, welche zum Ergebnis kam, dass weiterhin Anspruch auf EMR besteht und sich keine Änderung ergibt. Nun habe ich schon seit Wochen Angst vor dieser Zeit im Jahr, da ich gedacht habe, es wird jetzt nach zwei Jahren wieder zum selben Zeitpunkt nachgeprüft. Ich habe allerdings bis jetzt noch kein Bescheid bekommen, wenn die DRV aber zum gleichen Zeitpunkt die Nachprüfungen verschickt, hätte ich aber theoretisch nun den Brief bekommen müssen.
Meine Frage: Wird immer zum selben Zeitpunkt im Jahr nachgeprüft, wenn Nachprüfungen anstehen oder kann das auch variieren?
Danke sehr für die Aufmerksamkeit.
Gruß
Mitchi

von
Fritz

Wann endet denn ihre Befristung?
4 monate vorher sollten sie sich um Verlängerung kümmern.
Falls unbefristet, .... Der Zeitpunkt kann variieren!

von
mitchi

Zitiert von: Fritz

Wann endet denn ihre Befristung?
4 monate vorher sollten sie sich um Verlängerung kümmern.
Falls unbefristet, .... Der Zeitpunkt kann variieren!

Die EMR ist unbefristet "auf unbestimmte Dauer"
Danke

von
Erzähler

Zitiert von: mitchi

Die EMR ist unbefristet "auf unbestimmte Dauer"
brauchen sie sich keine Sorgen mehr machen, eine Überprüfung ist nur noch eine pro - Forma - Sache.
Auch wenn es anders lautende Antworten gibt, diese wären dann die berühmte Nadel im Heuhaufen.
Also ganz entspannt in die Zukunft sehen, was die Rente betrifft ....

von
Wolfgang K.

Zitiert von: mitchi

Zitiert von: Fritz

Wann endet denn ihre Befristung?
4 monate vorher sollten sie sich um Verlängerung kümmern.
Falls unbefristet, .... Der Zeitpunkt kann variieren!

Die EMR ist unbefristet "auf unbestimmte Dauer"
Danke

War die Rente vor 2 Jahren, also vor der Nachprüfung, auch schon unbefristet auf unbestimmte Dauer gewesen?

von
mitchi

Ja, war Sie. Zu allererst war Sie befristet, dann wurde Sie nach Antrag auf Weiterzahlung meinerseits auf "unbestimmte Dauer" gesetzt. Trotzdem kam dann eine Nachprüfung und nun müsste die nächste Nachprüfung (2 Jahre vergangen nach der Nachprüfung)dran sein, wenn es eine gibt.

@Erzähler: Danke für die hoffnungsvollen Worte!

von
kalle

drv-bund? oder drv-berlin?

von
Mitchi

Zitiert von: kalle

drv-bund? oder drv-berlin?

DRV Bund. Gibt es Unterschiede?

von
kalle

sind sie über 55 Jahre alt, wenn ich fragen darf?

von
mitchi

Zitiert von: kalle

sind sie über 55 Jahre alt, wenn ich fragen darf?

Oje, ich glaube, ich habe zu wenig Hintergrund- Infos gegeben. Bitte entschuldigt!
Ich bin unter 55 Jahre, werde bald 44 Jahre. ... Ja, bin noch verhältnismäßig jung :-(

von
RA Schreiber

Zitiert von: Mitchi

Zitiert von: kalle

drv-bund? oder drv-berlin?

DRV Bund. Gibt es Unterschiede?

Das ist völlig egal.

Meines Wissens führen auch andere Stellen Überprüfungen bei Dauerrentnern durch.

Von der DRV Oldenburg - Bremen und der DRV Braunschweig - Hannover, sowie der DRV Nordbayern weiß ich es definitiv.

Bei den anderen Regionalstellen wird es ähnlich sein. Auch wenn von dort aus nicht regelmäßig geprüft wird.

Rechnen sollte man immer damit!

von
Wolfgang K.

Zitiert von: mitchi

Ja, war Sie. Zu allererst war Sie befristet, dann wurde Sie nach Antrag auf Weiterzahlung meinerseits auf "unbestimmte Dauer" gesetzt. Trotzdem kam dann eine Nachprüfung und nun müsste die nächste Nachprüfung (2 Jahre vergangen nach der Nachprüfung)dran sein, wenn es eine gibt.

@Erzähler: Danke für die hoffnungsvollen Worte!

Warum sollte alle zwei Jahre eine Nachprüfung sein? Verstehe ich nicht so ganz.
Ich gehe davon aus, dass Sie gar nichts mehr hören werden.
Die eine Nachprüfung war wahrscheinlich weil Sie früher mal befristet waren.

von
Herz1952

Die "Neuen" EM-Renten sind alle so ausgelegt, das theoretisch jederzeit eine Nachprüfung erfolgen kann. Deswegen wird meist eine auf 3 Jahre befristete Rente beim nächsten Mal auf "unbestimmte Dauer" ausgestellt. Das ist jedoch nicht rechtsverbindlich, deshalb der Vorbehalt der Nachprüfung.

Vorher war die Befristung rechtsverbindlich, und es durfte keine Nachprüfung erfolgen (außer vielleicht bei offensichtlichen Betrug).

Je nach Erkrankung können die Nachprüfungs-Zeiten varieren oder ganz wegfallen.

Das Alter spielt nur eine Rolle bei einer Arbeitsmarktrente. Bei einer Arbeitsbelastung unter 3 Std. Dauer können sie praktisch schon unmittelbarer erforderlichen Beitragsdauer im Falle des Falles schon in "jungen Jahren" EM-Rente beziehen.

Manche Nachprüfungen werden Sie vielleicht gar nicht erfahren, weil es sich nur um Rückfragen bei den entsprechenden Ärzten handelt.

Eine "Rentenstreichung" soll sehr selten vorkommen.

Herz1952

von
mitchi

@WolfgangK:
Nun, bei der Nachprüfung vor 2 Jahren, als ich also schon "auf unbestimmte Dauer" die EMR hatte, war ein allgemeiner Info- Zettel angeheftet, auf dem steht, dass regelmäßig alle 2 Jahre nachgeprüft wird. Daher rechne ich damit.

@Herz1952:
Also, bei mir war es vor dem unbefristeten Rentenbescheid nur eine befristete Zeit von ca. 1 Jahr, dann wurde nach dem Antrag auf Weiterleistung, der wiederum auch mit ärztlichen Diagnosen- Einholungen etc verbunden war, sofort die unbefristete genehmigt. Somit war nicht der Zeitfaktor der Grund der unbefristeten, sonder eher mein Gesundheitszustand.Das nochmal nachgeprüft wird, könnte ich mir schon vorstellen, was mich aber auch ziemlich belastet, auch wenn mein Zustand nicht besser geworden ist. Am Besten wäre es sicherlich, mal bei der DR anzurufen, was ich mich aber wiederrum nicht traue. Nun, wahrscheinlich wird also jeder Gang zum Briefkasten die nächste Zeit eine Qual...

von
Herz1952

Ich hatte er vor kurzem so einen "Fall".

Rentenbeginn: 2009 mit 28 Jahren auf 3 Jahre befristet.

Verlängert auf unbestimmte Zeit 2009 mit 31 Jahren.

Stand auch im Bescheid Nachprüfung 2 Jahre. Ich habe dann im Internet nachgesehen, es könnte sogar in diesem Forum gewesen sein, und erfahren, dass es manchmal nur eine Rückfrage beim Arzt ist, von der der EM-Rentner nicht einmal was mitbekommt.

Vielleicht antworte auch unser Expert nächste Woche. Ich schaue auch nochmal nach und gebe Bescheid, wenn ich den Beitrag finde.

Ich selbst war bei der Verlängerung auf unbestimmte Zeit bereits 55 Jahre alt.

Also, erst einmal "ruhig Blut".

Herz1952

von
Herz1952

https://www.ihre-vorsorge.de/forum.html?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=17385

Hallo Mitchi,

Das ist der Link aus der meine "Klugheit" stammt. Es scheint das gleiche Forum zu sein.

der Beitrag ist "von Volker" und von einem Experten bestätigt.

Über die "Lupe" und Forensuche habe ich allerdings in diesem Forum den Beitrag nicht gefunden.

1. Möglichkeit: Den Link kopieren und in Befehlsleiste einfügen.

oder
2. Google-Eingabe: "Nachprüfung Erwerbsminderungsrente"

Hoffentlich funktioniert es so.

Herz1952

von
Herz1952

Erste Zeile des Links markieren genügt und einfügen in Befehlsleiste.

Beim Versuch den kompletten Link zu markieren ist bei mir "alles blau" geworden.

Herz1952

von
GroKo

Zitiert von: Herz1952

Die "Neuen" EM-Renten sind alle so ausgelegt, das theoretisch jederzeit eine Nachprüfung erfolgen kann. Deswegen wird meist eine auf 3 Jahre befristete Rente beim nächsten Mal auf "unbestimmte Dauer" ausgestellt. Das ist jedoch nicht rechtsverbindlich, deshalb der Vorbehalt der Nachprüfung.

Vorher war die Befristung rechtsverbindlich, und es durfte keine Nachprüfung erfolgen (außer vielleicht bei offensichtlichen Betrug).

Je nach Erkrankung können die Nachprüfungs-Zeiten varieren oder ganz wegfallen.

Das Alter spielt nur eine Rolle bei einer Arbeitsmarktrente. Bei einer Arbeitsbelastung unter 3 Std. Dauer können sie praktisch schon unmittelbarer erforderlichen Beitragsdauer im Falle des Falles schon in "jungen Jahren" EM-Rente beziehen.

Manche Nachprüfungen werden Sie vielleicht gar nicht erfahren, weil es sich nur um Rückfragen bei den entsprechenden Ärzten handelt.

Eine "Rentenstreichung" soll sehr selten vorkommen.

Herz1952


Was für ein Mist, da stimmt doch hinten und vorne nichts.

von
michi

@ Herz1952

Da möchte ich mich aber recht herzlich mal bedanken für eine solch tolle Mühe, die Sie sich geben!! Danke schön!!!
Und soll ich Ihnen was sagen: Ich habe den Link verfolgt und ICH war es, der dieses Thema vor zweieihalb Jahren verfasst hatte. Damals wurde mir gerade erst die EMR auf unb. Dauer genehmigt und wie ich in diesem Thread auch schrieb. schwante mir, dass eine Nachprüfung kommt. Nun, ich sollte Recht behalten und es kam ja dann auch so.
Die Beantwortung von Volker war hervorragend und sehr ausführlich... toll, wie sich hier Menschen für andere Mühe geben.
Nun ist es aber eben so, dass ich ja für die jetzige Zeit eine weitere Prüfung erwarte bzw. ich eigentlich schon das Schreiben erhalten haben müsste, wenn die DRV zum gleichen Zeitpunkt prüfen sollte. Da ich das aber noch nicht habe, war eben meine Frage, ob die RV immer eine Nachprüfung zum gleichen Zeitpunkt prüft, also vor 2 Jahren war es Ende Dezember, dann müsste es ja jetzt auch im Dezember sein, oder aber, weil ich eben noch kein Schreiben erhalten habe, ich evtl. mit einer NP vorerst nicht mehr rechnen muss.
In dem Thread damals schrieb ich schon, dass ich Schwierigkeiten hatte, mich ärztlich neu zu orientieren. Viel Ablehnung, weil eben schon so viel ohne Erfolg probiert wurde und man eben nur das Gleiche wie die Vorgänger machen könnte. Deswegen kann ich so gar nicht mit einem Arzt aufwarten, wenn die DRV einen benannt haben möchte... Das macht mir auch etwas zu schaffen.

@GroKo
Ich möchte doch mal gerne wissen, warum das beschriebene von Herz1952 "Mist" sein soll?? Das ist alles schlüssig und es stimmt jawohl, dass es durch diese Reform der RV jederzeit möglich ist, eine Nachprüfung einzuleiten!! Sie sollten sich vielleicht mal mehr informieren, bevor Sie solche unqualifizierten dem Thema nicht behilflichen Abgaben machen. Dieses Forum gibt vielen Menschen wichtige Hilfestellung, dabei sind solche einfach nur ohne jegliche Begründungen dahin geschmierte Aussagen nicht dienlich.

von
Fritz

Hallo Michi,
Da muss sich schon einiges passieren damit eine Rente auf unbestimmte Dauer entzogen wird. z.B Vollzeit arbeiten oder so....
Ich denke sie können ganz beruhigt sein.
Ich weiss das ist leichter gesagt als getan!
Alles Gute für sie!!