von
Julia

Hallo,
ich bin 24 Jahre alt & zu 60% schwerbehindert. Früher habe ich ca. 3-4 Jahre in einem Mini-Job gearbeitet. Nach der schulischen Ausbildung habe ich ein Studium begonnen, was ich aber aufgrund meiner gesundheitlichen Beeinträchtigungen abbrechen musste.
Im Juni 2008 hat mich das Arbeitsamt für voll Erwerbsunfähig erklärt, diese wird sich voraussichtlich in den nächsten Jahren auch nicht ändern. Habe ich Anspruch auf eine (Teil-)Rente?

Bitte um Antwort.

Gruß,
Julia.

von
Rosanna

Hallo Julia,

so pauschal mit den wenigen Angaben von Ihnen kann man keine vernünftige Auskunft geben.

Erkundigen Sie sich persönlich bei Ihrer zuständigen DRV, ob Sie überhaupt die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Erwerbsminderungsrente erfüllen. Dies erscheint mir bei Ihren Angaben ziemlich fraglich.

Eine Schwerbehinderung alleine begründet im Übrigen noch nicht unbedingt auch eine ERWERBSMINDERUNG. Dafür sind andere Kriterien maßgeblich.

Also ab zur nächsten Beratungsstelle (s. nebenstehenden Link "Beratungsstellen").

MfG Rosanna.

Experten-Antwort

Wie bereits Rosana zutreffend ausführte, kann mit den gemachten Angaben nicht geprüft werden, ob die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Rente wegen Erwerbsminderung erfüllt sind. Dafür müssten Sie 5 Jahre Beitragszeiten zurückgelegt haben und in den letzten 5 Jahren 36 Monate Pflichtbeiträge entrichtet haben. Es kann auch nicht abschließend beurteilt werden, ob die Voraussetzungen einer vorzeitigen Wartezeiterfüllung vorliegen.
Es wäre deshalb sinnvoll, sich an eine beratungsstelle zu wenden.

von
Oder so

Die Betroffene sollte eher auf die Chancen des § 53 SGB VI (vorzeitige Wartezeiterfüllung) verwiesen werden, denn mit dem Hinweis auf die Grundnorm (3-in-5) wird Sie den Weg in einer A+B-Stelle oder zu einer sonstigen Stelle erst gar nicht antreten!