von
Anna Spiegel

Ich würde gerne in einem Vertretungsplan mit einem Arbeitsvertrag nach dem Bundesangestelltentarif in der Kirchlichen Fassung (BAT-KF)arbeiten. Der Vertrag basiert auf Grund des Kirchengesetzes über das Verfahren zur Regelung der Arbeitsverhältnisse der Mitarbeiter im kirchlichen Dienst (ARRG) vom 11. Januar 2002 (KABI. S. 109). Ich wüßte gerne inwiefernmeine Rente über den nicht kalkulierbaren Hinzuverdienst betroffen ist.

von
Amazone

Wenn ihr Eink 450 EUR nicht überschreitet ändert sich die Rente nicht. Wenn doch, wird sich die Rente kürzen. Je nach dem wie hoch das monatliche Einkommen sein wird. Schauen sie in ihrem Rentenbescheid in der Anlage 19 (ganz hinten!). Dort ist eine Tabelle, aus der hervorgeht, wo ihre Hinzuverdienstgrenzen liegen. Das ist bei jedem anders. Verdienen sie regelmäßig mehr als 450 EUR kommt es zu einer Kürzung um 25, 50 oder 75%. Kommt auf das Einkommen an.

von Experte/in Experten-Antwort

Dem Beitrag von „Amazone“ wird mit der ergänzenden Anmerkung zugstimmt, dass die Ausführungen so nur für die volle Erwerbsminderungsrente gelten, die wegen der Überschrift wahrscheinlich hier vorliegen wird.
Bei einer Altersrente wären die Hinzuverdienstgrenzen zwar auch in der Anlage 19 nachzuschlagen, dann allerdings Kürzung auf 33, 50 oder 66 Prozent.