von
Regina

Hallo,
brauche einen Rat.
Meine befristete EU Rente endet am 31.01.14, neuer Antrag wurde in 8/2013 gestellt, Gutachtertermin war erst am 08.01.14.
Da ich nicht glaube, das bis zum 31.01.14 eine Nachricht über die Entscheidung von der RV kommt, weiß ich nicht was ich tun soll, damit ich nicht durchs soziale Netz falle.

Danke Regina

von
Rübe

Arbeiten kommt für Sie nicht in Frage ?

von
Regina

Ich würde es schon gern versuchen, bin aber leider nicht voll belastbar, leide an konzentrationsstörungen und in Stresssituationen bekomme ich panik.
Leide unter PTBS auf Grund eines dramatischen Ereignisses. Bin seit 4/2011 krank, nach Aussteuerung EU Rente und mein Arbeitsverhältnis ruht.

von
Herz1952

Keine Panik, Regina,

da die Rente bis 31.01.14 befristet ist, müssten Sie am 31.01.14 (Freitag) noch eine Rentenzahlung bekommen.

Sie können auch telefonisch nachfragen wie weit Ihre Angelegenheit bearbeitet ist und was Sie tun sollen (z.B. rechtzeitige Meldung beim Arbeitsamt, notfalls Arge oder Sozialamt.

Sie können nichts dazu, wenn die Zeit zwischen Antragstellung und Begutachtung solange dauert. Es kann aber jetzt auch sehr schnell gehen. Schildern Sie Ihre Lage, Sie bekommen evtl. auch telefonisch Bescheid, ob Rente verlängert wird oder nicht.

Herz1952

von
Regina

danke für die Antwort, werde es am Montag gleich telefonisch bei der RV versuchen.

von
Herr Richter

Wenn Sie bis 31.1.14 keinen Verlängerungsbescheid der RV vorliegen haben müssen Sie sich bei der Agentur für Arbeit melden um ALG I zu erhalten - natürlich nur dann wenn Sie gegen die AA noch Ansprüche auf ALG I haben. Das ALG I bekommen Sie dann solange bis über ihren Verlängerungsantrag entschieden wurde.

Empfehle aber nicht auf den letzten Drücker zur AA zu gehen sondern schon ca. 1 Woche vor Ablauf der Befristung damit das Antragsverfahren bereits anläuft und alles " nahtlos " abläuft !

von
Herr Richter

https://www.ihre-vorsorge.de/forum.html?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=19695

von
Regina

Danke für den Rat, werde ich tun.

Experten-Antwort

um Versorgungslücken zu vermeiden, sollten Sie sich vorab schon bei der Agentur für Arbeit melden/Job Center melden. Nur dann ist gewährleistet, dass ein Anspruch auf eine nachfolgende Sozialleistung rechtzeitig geprüft werden kann.

Sie können sich aber auch vorab telefonisch beim Rentenversicherungsträger über die Weitergewährung erkundigen. Sofern bereits eine medizinische Entscheidung vorliegt, kann Ihnen dies mitgeteilt werden. Sofern die Bescheiderteilung zur Weitergewährung nicht mehr rechtzeitig vor Wegfall erfolgen kann, erhalten Sie eine Nachzahlung.

von
Regina

Danke für den Rat.

von
ilona

hallo regina,
da auch dieses Problem bald auf mich zu kommt hätte ich eine Frage an dich.
Welche Formulare hast du für die Weiterbewilligung ausgefüllt und wie ist die nochmalige Untersuchung beim GA ausgefallen bzw. abgelaufen ?
Welchen Eindruck hattest du?