von
Sybille

Guten Tag
Ich bin im öffentlichen Dienst und muss noch 2 Jahre warten bis ich in Altersrente gehen kann.
Mein Mann und ich haben uns getrennt und die Scheidung eingereicht.
Nun ist es so, dass mein Mann beabsichtigt vorzeitig in Rente zu gehen, er hat einen GdB von 70.
Es wurde vom Gericht eine externe Teilung verkündet, so das mein Mann die von mir übertragenen Anwartschaften auf die DRV erhält und umgekehrt genauso. Allerdings meint er, das ihm diese voll zustehen ohne Abzug für die vorzeitige Inanspruchnahme der Rente.
Stimmt es so?
Für Ihre Antworten bedanke ich mich im voraus.
MfG
Sybille

von
Schade

Nein, die Ansicht Ihres Mannes ist nicht richtig :)

von
S.

Sofern er die Altersrente vorzeitig bezogen wird, erhalten sowohl die eigenen Anwartschaften/Entgeltpunkte als auch der Zuschlag aus dem Versorgungsausgleich einen Abschlag.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo, die Antwort von S. ist richtig.