von
NoName

Hallo,
ich habe heute ein Schreiben von der Rentenversicherung bekommen, welches von meinem Arbeitgeber ausgefüllt werden muss,
Prüfung der Hinzuverdienstregelungen usw.
Ich habe noch keine Bewilligung einer EM-Rente erhalten..

Mein AG soll unter anderem die Einkünfte ab 1/2/15 eintragen,
aber ich beziehe seit dem 10.9.14 doch Krankengeld. ???

Was muss er denn dort dann eintragen? Das fiktive (eigentliche) Gehalt? Also wenn ich normal arbeiten gegangen wäre?

Danke für Antworten.

von
???

Rufen Sie erstmal Ihren Sachbearbeiter bei der DRV an und sagen Sie ihm, dass Sie Krankengeld bekommen. Vermutlich wurde das einfach übersehen oder man braucht darüber einen Nachweis.

von
NoName

Es soll aber auch noch anderes von ihm dort ausgefüllt werden.

Wie z.B. sich das Arbeitsverhältnis verhält, bei evtl. befristeter Teilrente oder unbefristeter oder bei voller EM-Rente.
Und ob noch Urlaubsgeldansprüche o.ä. bestehen.
Daher muss er es ja auch bekommen, aber was er bei dem Punkt Gehalt eintragen soll, bleibt mir schleierhaft.
Denn arbeiten war ich ja zwischenzeitlich nicht bei ihm, bin ja zu krank.
Und das ich KG seit 2014 erhalte, steht ja in meinem Rentenantrag drin. Es lagen auch alle Auszahlscheine bzw. AU`s vor.

Na ja. Soll er es eben dann leer lassen.

von
Batrix

Zitiert von: NoName

Wie z.B. sich das Arbeitsverhältnis verhält, bei evtl. befristeter Teilrente oder unbefristeter oder bei voller EM-Rente.
Und ob noch Urlaubsgeldansprüche o.ä. bestehen.

und genau darum geht es!

Und wenn Sie ansonsten kein reguläres Gehalt mehr bekommen, weil im Krankengeldbzeug, dann trägt der Arbeitgeber dort auch 0,- Euro ein.

von
NoName

Danke für Ihre Antworten.
Dann hab ich ja richtig mit meinen Gedanken gelegen.
Formular ist raus.

Gruss

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo NoName ,

Ihr Problem können Sie nur durch eine Anfrage beim zuständigen Rentenversicherungsträger lösen. Vermutlich geht es bei den formularmäßigen Anfragen um die Prüfung des § 96 a Sozialgesetzbuch Sechstes Buch (SGB VI). Vor einer Bescheiderteilung hat die Sachbearbeitung hierbei die Anrechnungsvorschrift beim Zusammentreffen von Arbeitsentgelt mit einer Rente wegen Erwerbsminderung zu prüfen.