von
Nachfrage

Was wäre wenn...

man sich für die Hochrechnung entschieden hat.

Ist dann auch noch eine nachträgliche Neufestsetzung/Berechnung der Rente möglich?

Nur mal interessehalber...

von
Upsala

Nein - das ist grundsätzlich nicht möglich. Höchstens nur dann, wenn die gesonderte Meldung des Arbeitgebers falsch war.

Ansonsten bleibt es bei dem hochgerechneten Entgelt.

Sonst müsste ja nahezu jede zweite Rente nach der Bewilligung neu berechnet werden.
Dann könnte man sich das ganze auch sparen.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Nachfrage,

sofern die Rente mit den hochgerechneten Entgelten erfolgte und dies auch ausdrücklich im Rentenantrag gewünscht wurde, bleibt es bei der bisherigen Rentenberechnung und zwar auch dann, wenn das tatsächliche Entgelt nachträglich doch höher ausgefallen ist.
Dies ist gesetzlich in § 194 Sozialgesetzbuch VI geregelt.

von
W*lfgang

Zitiert von:
(...)
änzend: Näheres können Sie in den Rechtsanweisungen der DRV nachlesen:

http://www.eservice-drv.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_194R0

Die Experten/in-Antwort (na, auch Ü30° im Büro und Ganglienschmelze erreicht? ;-)) war etwas 'dünn', wenn es um spezielle Konstellationen geht, und darauf hingewiesen werden sollte ...

Gruß
w.