von
Fussel

Zählt die betriebliche Firmenrente (hier Siemens Altersversorgung) zu den sogenannten Versorgungsbezügen?
Wird ein Versorgungsfreibetrag in jedem Fall erst ab 63 gewährt oder gibt es Ausnahmen, z.B. auf Grund des Vetrauensschutzes (Rentenbeginn anhand des Geburtsjahres schon mit 62J und 4Mon)?
Danke

von
Schiko.,

Für betriebsrenten kommen in betracht:

Direktzusage
Unterstützungskassen
Direktversicherung
Pensionskasse oder einem
Pensionsfonds

Leistungen aus der pensionszusage oder unterstützungskasse werden besteuert
wie beamtenpensionen, der frühere arbeitgeber erhalt hierfür die steuerkarte.

Betriebsrenten aus einer direktversicherung, pensionskasse oder einen pen-
sionsfonds nach dem ertragsanteil, der bis 2004 auch für die gesetzliche rente galt. Jetzt sogar ermässigt, von früher 29% auf nunmehr 20%, dies wird von hellsehern gerne verschwiegen, ist ja auch was gutes vom staate deutschland.

Für die betriebsrente- oben erst genannt- wird der versorgungsfreibetrag mit dem 63. lebensjahr berücksichtigt. für schwerbehinderte ab dem 60. lebensjahr.
Das hier ist aber ein-------, ach lassen wir es.
Hauptsache ihnen hilft es weiter und siemens bekommt
die steuerkarte.

Mit freundlichen Grüßen.