von
NormenNormal

Es ist sehr Wichtig heute schon an später zu denken, aber wie sicher ist so eine freiwillige Rentenversicherung?

von
Schießl Konrad

Sie meinen wohl eine Kapital gedeckte Zu-
satzrente oder?

MfG.

von
Matze72

Sofern sie doch die freiwillige versicherung der gesetzlichen Rentenversicherung meinen, sei ihnen gesagt, dass das ein und das selbe System ist.
Wenn sie freiwillige Beiträge zahlen landet das in dem selbigen Konto in dem auch ihre Pflichtbeiträge z.b. aus einer Beschäftigung eingezahlt werden.
Insofern gilt die freiwillige Rentenversicherung ist genauso sicher und unsicher wie der Rest der gesetzlichen Rentenversicherung.

Experten-Antwort

Die gesetzliche Rente ist sicher - so Norbert Blüm im Jahre 1992 und auch später. Er hat allerdings nicht gesagt in welcher Höhe. Da der Kapitalmarkt ohne Einfluss auf die gRV ist, stellt sich die Frage was denn da sonst Unsicherheit schaffen könnte: Es ist die rechtliche Entwicklung, die durch Politiker gestaltet wird. Politiker sind leider dem Lobbyismus ausgesetzt. Und dies ist, wie häufig auch an anderer Stelle, ein grundsätzliches Problem.
Weiter werde ich das hier nicht ausführen, rate aber zum Kontakt mit dem Bundestagsabgeordneten Ihres Wahlkreises.
Sollte Ihre Frage ggf. so verstanden werden: Ist es besser freiw. Beiträge in die gRV einzuzahlen, oder ist auf dem freien Versicherungmarkt etwas besseres zu finden?
In der aktuellen Niedrigzinsphase wird kaum irgendein privater Rentenversicherungsvertrag lukrativ erscheinen. Möglich wäre aber die Variante "Riester-Rente". Je nach dem wie die Zulagen im Einzelfall ausfallen und eine längere Sparphase noch möglich ist, kann das eine sinnvolle Ergänzung sein.
In unseren Beratungsstellen werden Sie zum Thema "Altersvorsorge" beraten. Vereinbaren Sie einen Termin.
Für freiwillige Beiträge ist noch zu beachten: Im lfd. Jahr ist stets eine Beitragszahluing möglich. Bis zum 31.03. eines Jahres ist die Zahlung auch für das Vorjahr noch möglich - danach nicht mehr!
Was Sie im speziellen Einzelfall mit der Zahlung frw. Beiträge erreichen können - und was nicht - sollten Sie auch in einem Beratungsgespräch klären!

von
W*lfgang

Zitiert von: Techniker
(...)

Respekt!

Sag ich mal an dieser Stelle, da die heutigen Experten/in-Antworten wirklich Inhalt und auch berechtigte/wertende Meinung haben, die den Fragestellern hier mehr geben, als laues Geplauder.

Vote:
(X) der/die heutige Experten/in wird für den Rest des Jahres zum Fron ...öhm, Forendienst verpflichtet – nicht unter A11 ...Handschlag drauf ;-)

Gruß
w.