von
Ingrid

Hallo!
Ich bin ehrlich: Ich habe keine Lust mehr zu arbeiten, habe aber - man will dem Staat ja nicht auf der Tasche liegen - viel gespart. Meine Frage: Ich bin Jan. 1947 geboren. Wann kann ich frühstmöglich in Rente gehen? Ich habe gehört, dass es eine "Teil-Rente" gibt - gibt es die früher als die "normale"?
Und bevor mich jemand hier als Faulsack beschimpft: Ich habe über 30 Jahre in einer Großküche gearbeitet!

von
Schade

alles kein Problem, wenn Sie die AR für Frauen erfüllen (15 Beitragsjahre und ab dem 40. Lj mehr als 10 Jahre versicherungspflichtig)
Dann können Sie ab sofort aufhören und in Rente gehen.

von Experte/in Experten-Antwort

Nach Ihren Angaben können Sie die Altersrente für Frauen mit 60 Jahren und 18% Kürzung beantragen.

von
Walli

Guten Tag,

im Jahre 2010 habe ich 45 Jahre gearbeitet. Ist es möglich, dass ich ohne vorherige Altersteilzeit mit 60 Jahren in Rente gehen kann und wieviel % würde mir von meiner Rente abgezogen werden.

Herzliche Grüße
Walli

von Experte/in Experten-Antwort

Die neue "Altersrente für besonders langjährig Versicherte" gibt es ab Rentenbeginn 01.01.2012., wenn man/frau 45 Jahre Pflichtbeiträge voll hat. Ein Anspruch vor dem 65. LJ besteht nicht.

von
Schade

wenn Sie eine Frau sind und 2010 60 Jahre alt werden (also Jahrgang 1950) sind, ist die AR mit 18% Abschlag ab 60 möglich.
Die Tatsache, dass Sie 45 Arbeitsjahre haben, spielt da (noch) keine Rolle.