von
Michl

Hallo liebe Experten,

ich hätte einige recht wichtige Frage zum Thema Rentenversicherung.

Ich bin seit 19.04.2004 selbstständig im Bereich Online-Handel. Habe damals eine Ich-Ag gegründet. Die Ich-Ag lief bis zum 19.04.2006 - danach war und bin immer noch ein ganz normaler Selbstständiger (ohne Ich-Ag).

In diesen 2 Jahren von 2004 - 2006 war ich Rentenversichert. Die Rentenversicherung habe ich dann mit Ablauf der Ich-AG am 19.04.2006 gekündigt!

Ich habe vor einigen Tagen meine aktuelle Renteninformation bekommen und mit Schrecken festgestellt das ich keine Rente wegen Erwerbsminderung, also Frührente bekommen soll. Mir war nicht bewußt das wenn ich meine Rentenversicherung kündige das meine Frührente nach einiger Zeit verfällt. Da ich schwerbehindert bin und höchstwahrscheinlich nur noch ca. 10 Jahre arbeitsfähig bin ist das für mich doch etwas katastrophal.

Habe auch sofort beim Deutschen Rentenversicherungsbund angerufen und nachgefragt. Dort wurde mir mitgeteilt das ich noch die Gelegenheit bis zum 19.04.2009 habe eine Pflichtversicherung einzugehen! Es gibt anscheinend eine 5 Jahres Frist vom Beginn der Selbstständigkeit das man noch in die Pflicht-Rentenversicherung reinkommt! Und die läuft am 19.04.2009 anscheind aus. Also habe ich noch ein paar Tage mich zu entscheiden.

Da ich ein absoluter Laie bei diesem Thema bin und ich mir nicht ganz sicher bin hätte ich folgende Fragen zu dem Thema:

-Sollte ich die Pflichtrentenversicherung eingehen, bin ich dann nach 3jähriger Einzahlung der Rentenbeiträge wieder in der Frührente drin? Oder gilt dies nur für die Altersrente?

-wie hoch wären die Beiträge (gibt es einen speziellen Satz je nach Einkommen oder ein Fixbetrag?

-gibt es denn auch private Rentenversicherungen bei denen man sich für Frührente absichern kann? Ich denke das ist eher utopisch, da ich ja schwerbehindert bin und ich denke mal nicht das mich da eine Versicherung nehmen würd.

So das wäre jetzt meine Frage dazu. Ich weiß es ist etwas kompliziert (oder es kommt mir nur so vor ;)).

Bin auf jeden Fall für jede Antwort dankbar.

Experten-Antwort

Wir können nur DRINGEND empfehlen, sich bei Ihrem Rentenversicherungsträger zu den Fragen Ihres Versicherungsschutzes beraten zu lassen.
Diesen werden Sie nur aufrecht erhalten oder wieder aufbauen, wenn für Sie eine Pflichtversicherung besteht.
Diese Pflichtversicherung besteht für Beschäftigte und einige wenige Selbstständige in der Regel KRAFT GESETZES. Für die übrigen Selbstständigen tritt sie nur AUF ANTRAG ein. Sie ist innerhalb von 5 Jahren nach deren Aufnahme zu beantragen und ist für diese selbständige Tätigkeit unwiderruflich. Die Beiträge richten sich in Ihrem Falle entweder nach der Bezugsgröße (sog. Regelbeitrag; 2009=501,48 EUR entspr. einem monatl. Arbeitseinkommen von 2.520 EUR) oder Ihrem Einkommen aus dem letzten Einkommenssteuerbescheid (Beitrag: 19,9 v. H. des monatl. Einkommens).
Aber vielleicht haben Sie ja auch die Möglichkeit, einer geringfügigen Beschäftigung nachzugehen (natürlich mit Verzicht auf die Versicherungsfreiheit), um Ihren Versicherungsschutz zu erhalten/wieder aufzubauen?!