von
Beitragszahler

Der Bundesrechnungshof hat wieder mal "gerügt".:

""Als krasses Beispiel von Verschwendung rügte Engels, dass die Deutsche Rentenversicherung jahrelang viel zu viel Bürofläche vorgehalten hat, was jährlich vermeidbare Kosten von 18 Millionen Euro nach sich zog. In Stralsund und Gera standen 11.000 Quadratmeter leer.

In allen vom Bundesrechnungshof geprüften Abteilungen waren zahlreiche Büros größer als zulässig. Viele leitende Bedienstete verfügten über knapp 50 Quadratmeter große Büros - was eigentlich nur Bundesministern zusteht.""

Ich sehe, wie die Herren sehr zerknirscht sind wegen der "Rüge".

Mehr passiert eh nicht.

Bis zum nächsten Mal.

von
?????

hallo beitragszahler,
was wollen sie uns damit sagen?
auch beitragszahler

Experten-Antwort

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ich mich als Vertreter der Deutschen Rentenversicherung zu diesem Thema nicht positionieren kann.