von
ulli

Bei einer teilweisen Erwerbsminderungsrente ist ein indivueller Hinzuverdienst möglich. Als Krankenschwester wird auch ein Nachtzuschlag und ein Sonntagszuschlag für die geleisteten Dienste gewährt. Meine Frage.
Auf der Gehaltsmitteilung ist ein steuerpflichtiges Brutto und ein Gesamtbrutto ausgewiesen. Die Zuschläge für Nachtarbeit und Sonntagsarbeit sind steuerfrei und damit auch sozialversicherungsfrei. Welches Brutto muss nun auf dem Formblatt der Deutschen Rentenversicherung (Nr. R5406 vom Arbeitgeber eingetragen werden, das steuerpflichtige Brutto oder das Gesamtbrutto?. Für eine Rückantwort danke ich herzlich

von Experte/in Experten-Antwort

Teilen Sie bitte den Gesamtbruttobetrag mit.

MfG

von
Schleuderharry

Das sehe ich anders....

..steuerfreie Sonn- Feiertags- und Nachtzuschlage sind nach meiner Kenntnis kEin Hinzuverdienst i. S. von § 96a

von Experte/in Experten-Antwort

Sie sehen dies durchaus richtig, was aber anhand der Übermittlung des Gesamtbruttos mit Aufteilung bitte der RV Träger selbst entscheiden sollte und nicht vorab der Arbeitgeber.

In diesem Sinne....

MfG