von
Dulci

Hallo,
mir ist rückwirkend zum 01.03.07 eine Teilerwerbsminderungsrente bewilligt worden. Gelten die Hinzuverdienstgrenzen auch für solche Renten oder nur für volle Renten?
Ich arbeite noch 6 Std. täglich im öffentlichen Dienst und kann meinen Job auch behalten und möchte mich natürlich vorher absichern, ob ich diese Stundenzahl auch weiterhin arbeiten darf und trotzdem dann die Rente bekomme oder ob mir was von der Rente abgezogen wird, da ich ca. 1250 Euro netto verdiene.

von
no name

Das kann doch wohl nicht wahr sein....

von
abc

Klasse Kommentar und so hilfreich *ironieoff*

von
KSC

die individuelle Verdiestgrenzen ersehen Sie aus Ihrem Rentenbescheid.

Für die Zukunft können Sie Ihre Erwerbstätigkeit entsprechend anpassen.

Für die Vergangenheit prüft der RV Träger ohnehin, bis wann Sie was verdient haben und entscheidet entsprechend

von
Dulci

Danke schön, KSC! Dann werde ich mal den Rentenbescheid abwarten (habe bis jetzt nur eine telefonische Zusage und am Samstag Unterlagen für meinen Arbeitgeber zugeschickt bekommen).
Von einer halben Rente kann ja kein Mensch leben. Ich bin auf meinen Job wirklich angewiesen. Ich habe immer Vollzeit gearbeitet und hab mich im Dezember krankheitsbedingt auf 6Std./Tag runterstufen lassen. Dieses Gehalt brauche ich also schon, da ich auch alleinerziehend bin. Sollte ich zu meiner halben Rente nur noch 340 Euro oder so hinzuverdienen dürfen, dann werde ich wohl auf die Rente verzichten, da ich sonst finanziell nicht über die Runden komme.

Nochmal vielen Dank für Ihre Antwort, KSC!

von
Amadé

Vergessen Sie nicht, die Zusatzrente zu beantragen (vermutlich VBL)

Alles Gute

Amadé

von
Heinerich

Hallo,

bei einer teilweisen Erwerbsminderungsrente ist die niedrigste Hinzuverdienstgrenze auf jeden Fall höher als 350,- EUR. Da sich diese jedoch individuell berechnet können Sie diese, wie bereits geschrieben wurde, nur aus dem Rentenbescheid ersehen.

MfG

von
Hase

Wenn Sie noch 6 Stunden arbeiten, sollten Sie gar keinen Anspruch auf teilweise EMRT haben. Ihre Leistungsfähigkeit sollte auf unter 6h beschränkt bleiben.

von Experte/in Experten-Antwort

Guten Tag,

bei einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung gelten individuelle Hinzuverdienstgrenzen, die Sie aus dem Rentenbescheid über die Bewilligung der Rente entnehmen können. Die Stundenzahl spielt keine Rolle, da nur die Höhe des Hinzuverdienstes gesetzlich geregelt ist. Beim Hinzuverdienst ist immer der Bruttobetrag maßgebend.

von
Dulci

Hallo Hase,

ich weiß ja erst seit letztem Donnerstag, dass die Rente bewilligt ist. Im Dezember hab ich mich von 8,5 Std. täglich auf 6 Std. täglich runterstufen lassen. In dem Schreiben (noch nicht der Bescheid) steht drin, dass ich 3- unter 6 Stunden arbeiten kann.

Gruß
Dulci

von
Dulci

Hallo,

vielen Dank für den Hinweis. Kann ich das formlos direkt bei der VBL machen oder über den Arbeitgeber (Land NRW)?

Gruß
Dulci

von
Amadé

Unter http://www.vbl.de - downloadcenter - können Sie sich die Vordrucke online ausfüllen und ausdrucken.

http://www.vbl.de/servlets/sfs;jsessionid=037BE9DF025EEAC78941E440ED32C0BE?t=/documentManager/sfdoc.file.content&e=UTF-8&i=1113979957474&l=1&s=2bL85dkRZxIS1HLVw&active=SFDOC&pathID=1119961066314

Kommen Sie damit nicht klar, können Sie sich aber auch an die Gehaltsstelle Ihres Arbeitgebers wenden.

Teil A des Vordrucks L 600 ist von Ihnen und Teil B ist von Ihrem Arbeitgeber auszufüllen. Des Weiteren benötigen Sie den Vordruck L305 “Meldung zur Krankenversicherung der Rentner” Ihr KOMPLETTER Rentenbescheid in Kopie und die Kopie eines Ihrer Kinder (falls vorhanden) ist dem Antrag beizufügen.

von
Amadé

...natürlich sollen Sie nicht Ihr Kind kopieren, sondern nur die Geburtsurkunde.

Schöne Grüße

Amadé