von
Frau Kötz

Guten Abend, ich arbeite z. Zt. als Rentner vor der Regelaltersgrenze als Aushilfe auf 450€ Basis.
Mein Arbeitgeber möchte mir zu einem besonderen Anlass Aktien im Wert von ca. 150€ schenken.
Wäre das Rentenschädlich? Es handelt sich dabei um einen geldwerten Vorteil.

von
W*lfgang

Hallo Frau Kotz,

ich sage nein, nicht rentenschädlich.

Nicht deswegen weil es doch dem Arbeitsentgelt zuzurechnen wäre *), sondern deshalb, weil Sie im laufenden Jahr die Hinzuverdienstgrenze 2x bis zum doppelten Betrag (900 EUR) überschreiten dürfen. Wenn Sie allerdings schon 2 Überschreitungen hatten, sieht es bei einem 3. Monat blöd, wenigstens 1/3 Rente ginge flöten.

Gruß
w.

*) http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB4_14R2