von
callimari

Die Hinzuverdienstgrenz von € 400 mtl. gilt für eine Beschäftigung als Arbeitnehmer oder für eine selbständige Tätigkeit wie z.B. Einkünfte aus Gewerbebetrieb (sog. Arbeitseinkommen).

Werden in die Berechnung auch Dividenden (kein Arbeitseinkommen sondern Einkünfte aus Kapitalvermögen) eines alleinigen Gesellschafters einer GmbH einbezogen, für die er gegen ein Gehalt von max. € 400 tätig ist ?

von
Knut Rassmussen

Einkünfte nach dem Halbeinkünfteverfahren sind Vermögenseinkünfte und als solche nur bei Hinterbliebenenrenten zu berücksichtigen, nicht bei eigenen Renten.

Experten-Antwort

Einkünfte aus Kapitalvermögen bleiben für die Prüfung der Hinzuverdienstgrenzen unberücksichtigt. Entscheidend ist die steuerliche Beurteilung der jeweiligen Einkünfte.