von
Neurentner

Hallo liebes Forum,
trotz langem Suchen nach Informationen über die Höhe der Durchschnittsrente habe ich keine Informationen gefunden. Wenn heute ein Rentner 1300 € Nettorente (Bruttorente abzüglich Krankenversicherung und Pflegeversicherung) erhält liegt er damit über oder unter dem Rentendurchschnitt? Wie hoch bzw. niedrig ist der Durchschnitt? Vielen Dank für die Beantwortung.

von
-/-

Einfach nach mal nach dem Eckrentner suchen.

von
Neurentner

Hallo -/-,
bei Ihrem Tipp handelt es sich um die Angabe einer "fiktiven" Rentenhöhe. Ich möchte aber wissen wie hoch/niedrig die tatsächlich ausgezahlte Nettorente ist.
Gruß vom Neurentner

von
Hudini

Solche Daten werden immer in Brutto berechnet.
Die Nettozahlen variieren je nach Art und Beitragshöhe der Kranken-und Pflegeversicherung und nach Höhe der Versteuerung.

von
ffffffffu

nach 30 sec googlen

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/6_Wir_ueber_uns/03_fakten_und_zahlen/02_kennzahlen_finanzen_vermoegen/2_rechnungsergebnisse_rentenbestand/indexseite.html

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/6_Wir_ueber_uns/03_fakten_und_zahlen/03_statistiken/02_statistikpublikationen/02_rv_in_zahlen.html

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/6_Wir_ueber_uns/03_fakten_und_zahlen/03_statistiken/02_statistikpublikationen/05_ergebnisse_auf_einen_blick.pdf?__blob=publicationFile&v=22

von
so

Ihre Rente ist höher als der Durchschnitt, der beträgt in etwa 1241 Euro.
Also nur wenn ein Leben lang gearbeitet, und durchschnittlich verdient wurde. Bei EM Rentnern liegt der Durchschnitt erheblich niedriger.

von
Herbie

Zitiert von: ffffffffu

nach 30 sec googlen

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/6_Wir_ueber_uns/03_fakten_und_zahlen/02_kennzahlen_finanzen_vermoegen/2_rechnungsergebnisse_rentenbestand/indexseite.html

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/6_Wir_ueber_uns/03_fakten_und_zahlen/03_statistiken/02_statistikpublikationen/02_rv_in_zahlen.html

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/6_Wir_ueber_uns/03_fakten_und_zahlen/03_statistiken/02_statistikpublikationen/05_ergebnisse_auf_einen_blick.pdf?__blob=publicationFile&v=22

In 30 sec Schrott ergooglet. >

von
Gacki

Zum Leben zu wenig, zum Sterben zuviel.

Hauptsache, den Polit-Banditen geht es gut und sie können sich hemmungslos ihre "Diäten" erhöhen. Der Rentner braucht nichts, auch wenn er sein Leben lang gearbeitet hat.
Und länger arbeiten sollen wir auch, damit wir mehr Beiträge zahlen und eher verrecken. Und die Polit-Gauner können sich dann noch mehr und besser bedienen.

von
Hein

Gacki wir könnten Freunde werden, hauptsache die Beamten werden fett von uns Steuerzahler.

von
GroKo

Zitiert von: Hein

Gacki wir könnten Freunde werden, hauptsache die Beamten werden fett von uns Steuerzahler.

Solche Meckerheinis wie Ihr haben keine Freunde.

Experten-Antwort

Hallo "Neurentner",

zunächst - Ihre Frage ist relativ allgemein gehalten. Wenn Sie nach der tatsächlichen Durchschnittsrente fragen, liegt diese (Stand 12/2013) lediglich bei 682,00 Euro, nach Abzug von Beiträgen zur Krankenversicherung der Rentner sowie Pflegeversicherung (vgl. Seite 34 dieser Broschüre: http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/238692/publicationFile/61815/01_rv_in_zahlen_2013.pdf).

Hierbei muss man bedenken, dass hier alle gesetzlichen Renten (bspw. relativ geringe Waisenrenten) einbezogen wurden. Auch von solchen Personen, die nur wenige Jahre in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert waren und inzwischen über eine andere Altersvorsorge verfügen.

In der allgemeinen Literatur wird aber auch häufig der Begriff Standardrente oder umgangssprachlich „Durchschnittsrente“ verwandt. Hierbei handelt es sich lediglich um eine Rechengröße (aus § 154 Abs. 3 SGB VI) und nicht um eine tatsächliche Durchschnittsrente.

Mit freundlichen Grüßen