von
Charlie

Hallo,

würde gerne eine Tätigkeit als Nachhilfelehrer über ein Institut beginnen. Terminvereinbarung und Ausgestaltung der Nachhilfe unterliegt meiner eigenregie.

Ist diese Tätigkeit sozialversicherungspflichtig? KK bezahle ich eh privat. Weitere Einkünfte sind nicht vorhanden.

Danke

von Experte/in Experten-Antwort

Lehrer sind gemäß § 2 Nr 1 SGB VI versicherungspflichtig in der Rentenversicherung, sofern Sie in Zusammenhang mit ihrer selbständigen Tätigkeit keinen versicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigen.
Sofern der monatliche Gewinn aus der Tätigkeit 400 € nicht übersteigt, liegt keine Versicherungspflicht vor.

Sie sind verpflichtet die Aufnahme der Tätigkeit Ihrem zuständigen Versicherungsträger zu melden.

von
Charlie

Vielen Dank für Ihre Antwort.
Dies bedeutet also, bei meiner Tätigkeit sollte die 400,-€-Grenze nicht überschritten werden, um keinen Versicherungsbeitrag zu zahlen. Welche Kosten kämen sonst auf mich zu?

Vielen Dank für die Antworten
Charlie

von Experte/in Experten-Antwort

Wenn die 400 € überschritten werden haben Sie die Wahl zwischen dem halben Regelbeitrag von 243,78 €
und der einkommensgerechten Beitragszahlung (Gewinn x 19,9%).
Über Auswirkungen auf Ihre Krankenversicherung erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse

von
Charlie

Vielen Dank für Ihre Auskünfte!!!