von
Günter

Ich bin im Mai 1949 geboren Habe bis zu meinem 63 Lebensjahr 47 Beitragsjahre.
Wann kann ich frühestens unter Berücksichtigung der neuen Rentenreform in Rente gehen? Mit vielviel Abschlag muss ich rechnen?

von Experte/in Experten-Antwort

Für Sie wäre frühestens Rentenbeginn der 01.09.2014 mit 8,1% Kürzung (ohne Vertrauensschutz). Weitere Voraussetzung wäre die Erfüllung der Wartezeit von 35 Jahren.

von
Günter

Hallo,

kann ich nicht bereits am 1.9.2012 in Rente gehen? Ich werde im Mai 2012
63 Jahre alt und mit 47 Beitragsjahren habe ich
die 35 Jahre Wartezeit ja erfüllt.
Wieso dann erst 2014 dann bin ich auch
bereits 65 Jahre alt und dürfte ohne
Abschlag in Rente gehen.

Bitte nochmals um Antwort.

von Experte/in Experten-Antwort

Sorry!
Druckfehler oder falsche Tabelle erwischt.
Ohne Vertrauensschutz Rentenbeginn 01.06.2012 und 8,1% Kürzung. Das andere wäre mit 65 und 3 Monate ohne Kürzung.

von
Helmi

Lieber "Experte"
Auch diese Antwort ist zur teilweise richtig.
wenn 45 Jahre erfüllt sind, ist ein Rentenbezug ab 1. des Folgemonats des 65. Geburtstages möglich o h n e Abschlag.

von Experte/in Experten-Antwort

Man kann jetzt auch noch evtl. auf die Altersrente für schwerbehinderte Menschen ausweichen (mit/ohne Vertrauensschutz)usw.
Schönen Abend noch.

von
Helmi

dies Antwort ist ja nun wenig hilfreich.
User Günter hat weder von Schwerbehinderung noch von Vertrauensschutz gesprochen, jedoch dargelegt, dass er mit 63 bereits 47 Versicherungsjahre voll hat - und dann kann man von einem Experten auch eine korrekte Antwort erwarten

von
Unbekannt

Hallo Günter,

die neue Rentenart "Altersrente für besonders langjährige Versicherte" kann, wenn man die 45 Pflichtbeitragsjahre erfüllt hat, ohne Abschlag mit 65 beziehen. Eine vorzeitiger Bezug dieser Rentenart ist - auch mit Abschläge - nicht möglich.

Nur die Altersrente wegen Arbeitslosigkeit bzw. Altersteilzeit oder die "normale" langjährig Versicherten Rente können Sie - sofern deren Voraussetzungen erfüllt sind - vorzeitig in Anspruch nehmen.

Die Voraussetzung für diese Rentenarten mit Abschlägen können Sie hier im Forum nachlesen.

Ich rate Ihnen sich mal bei der nächsten Auskunfts- und Beratungsstelle ausführlich beraten zu lassen. Das alles Ihnen schriftlich im Forum verständlich erläutern zu können, ist nahezu aufgrund der Kompliziertheit der Materie nicht möglich.

Wenn das alles mit wenigen Sätzen so einfach erklärbar wäre, hätte der Staat schon längst viele Beratungsstellen zugemacht und alles nur über das Internet abgewickelt - zumal in Zeiten leeren Kassen erst Recht.