von
Pierre Maier

Zitiert von:

Hallo Pierre Maier, trotz vieler Rückfragen bzw. Antworten ist mir der Sachverhalt noch nicht ganz klar. Die Frage ist doch, ob überhaupt eine Ablehnung erfolgte und welche? Davon ausgehend kann man doch erst alle weiteren Schritte einleiten .Haben Sie einen Bescheid von der DRV vorliegen über die grundsätzliche Bereitschaft Ihnen LTA zu gewähren oder erfolgte bereits ein formeller Ablehnungsbescheid? Grundsätzlich empfehle ich die weitere Vorgehensweise wie von ??? ausführlich erläutert. Allerdings sollte dann der Sachverhalt ganz klar sein. Deshalb sollten Sie unbedingt einen persönlichen Beratungstermin in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung vereinbaren. Die Ihrem Wohnort am nächsten gelegene Auskunfts- und Beratungsstelle können Sie unter dem Link "Beratungsstellen finden" ermitteln.Nehmen Sie bitte den gesamten Schriftverkehr mit. Alles weitere kann man im persönlichen Gespräch wesentlich besser erklären.


Hallo,
also meinen ersten Antrag auf LTA wurde abgelehnt, gegen diesen habe ich dann Einspruch erhoben, jetzt wurde ich von der Rentenversicherung zu einem persönlichen Beratungsgespräch aufgrund meine Einspruches eingeladen. Während dieses Gespräches wurde mir in Gesicht gesagt ich sei evtl schon zu alt für eine Umschulung da ich ja danach mit 20 jährigen mithalten muesste, desweiteren wurde mir auch gesagt ich koenne ja als Pförtner oder etwas in der Art machen. Es wurde mir der Eindruck vermittelt dass schon von vorne herrein klar ist dass die RV nichts bezahlen will und mich schon abgeschrieben habe da ua das Gespräch keine 10 Minuten dauerte. Bis jetzt habe ich noch keinen neuen Beschluss darüber ehalten. Ich war nur mit der Angelegenheit überfordert und hoffe dass die mich net zum Pförtner verdonnern. Bis zum Entscheid kann es jetzt wieder ein paar Wochen dauern, vermutlich werde ich auch gegen diesen Einspruch erheben muessen.

von
=//=

Zitiert von: W*lfgang

Zitiert von: zoran
Wenn nach 1.1.61geboren ja die kann.
...für _vor_ 02.01.1961 Geborene werden noch Verweisungstätigkeiten/andere Berufe aufgezeigt. Für ab 02.01.1961 Geborene ist auf alle (leichten/ungelernten) Tätigkeiten des allgemeinen Arbeitsmarktes abzustellen.

Da Pierre Maier offensichtlich vor 02.01.1961 geboren ist: Ja, die DRV kann - verweisen, aber nicht zu einem neuen Job 'verdonnern' ;-) Dafür ist die Arbeitsagentur/der Versicherte selbst zuständig, sich im Rahmen der festgestellten Erwerbsfähigkeit um einen entsprechenden Job selbst zu bemühen, das ist nicht Aufgabe der DRV.

Ob die Feststellung seitens der DRV richtig ist, kann man im Widerspruchs-/anschließenden Klageverfahren nachprüfen lassen - dann besser unter Zuhilfenahme von VdK/SOVD/eines in diesem Bereich erfahrenen Rechtsanwalts.

Gruß
w.

Wenn Pierre Maier 40 Jahre jung ist, kann er wohl schlecht vor 1961 geboren sein. ;-)

von
=//=

Hallo Pierre Maier,

die DRV wird Sie NIEMALS in einen Beruf zwingen, den Sie nicht ausüben wollen!

Da über das Widerspruchsverfahren wohl noch nicht mit einem rechtsmittelfähigen Bescheid entschieden wurde, sollten Sie SCHRIFTLICH oder noch besser über einen Sozialverband genauestens ausführen, was Ihnen so vorschwebt. Wenn Sie als CNC-Fräser schon einige Erfahrungen haben, läßt sich in diesem Bereich mit einer Weiterbildungsmaßnahme (KEINE Umschulung!) vielleicht etwas machen. Sie können auch darauf bestehen, zunächst in einem Berufsförderungswerk "getestet" zu werden, was Ihnen beruflich am Meisten liegt bzw. wofür Sie besonders geeignet sind. Vielleicht kommt dabei ein ganz anderer Beruf heraus, als Sie ihn sich jetzt vorstellen.

Andererseits gibt es auch andere berufliche Maßnahmen. Zum Beispiel könnte an einen potentiellen Arbeitgeber ein Eingliederungszuschuß gezahlt werden, den Sie sich allerdings selbst suchen müßten. Wenn ein Arbeitgeber Sie trotz Ihrer Handikaps einstellt und Ihnen einen behindertengerechten Arbeitsplatz anbietet, kann diesem dafür ein Zuschuß (quasi als Ansporn) gezahlt werden.

Verweisungstätigkeiten werden eigentlich nur bei Ablehnung eines Rentenantrages genannt, wenn der Versicherte vor dem 02.01.1961 geboren ist. Im Rentenverfahren würden Sie bei Ablehnung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt verwiesen, der ALLE Arbeiten umfaßt.

von
Pierre Maier

hallo = // =
ich werde jetzt den nächsten Bescheid abwarten und dann, wie von Ihnen und einigen anderen vorgeschlagen, zusammen mit einem Rechtsbeistand vorgehen sollte es wieder zu einer Ablehnung kommen. Ich erwarte dass schlimmste und hiffe auf das beste. Wie gesagt ich war mit dieser Situation etwas überfordert da mir niemand wirklich mit Tips helfen konnte. Dank dem Forum hier bin ich nun etwas schlauer und mache mir etwas weniger sorgen als Pförtner zu versauern.

von
Gacki

Bewerbe Dich am besten bei der DRV, dann sitzt du an der Quelle und kannst dir deine Rente und alles andere selbst bewilligen.

von
GroKo

Zitiert von: Pierre Maier

hallo = // =
ich werde jetzt den nächsten Bescheid abwarten und dann, wie von Ihnen und einigen anderen vorgeschlagen, zusammen mit einem Rechtsbeistand vorgehen sollte es wieder zu einer Ablehnung kommen. Ich erwarte dass schlimmste und hiffe auf das beste. Wie gesagt ich war mit dieser Situation etwas überfordert da mir niemand wirklich mit Tips helfen konnte. Dank dem Forum hier bin ich nun etwas schlauer und mache mir etwas weniger sorgen als Pförtner zu versauern.


Ich fürchte Du bist auch als Pförtner überfordert.

von
Pierre Maier

Zitiert von: GroKo

Zitiert von: Pierre Maier

hallo = // =
ich werde jetzt den nächsten Bescheid abwarten und dann, wie von Ihnen und einigen anderen vorgeschlagen, zusammen mit einem Rechtsbeistand vorgehen sollte es wieder zu einer Ablehnung kommen. Ich erwarte dass schlimmste und hiffe auf das beste. Wie gesagt ich war mit dieser Situation etwas überfordert da mir niemand wirklich mit Tips helfen konnte. Dank dem Forum hier bin ich nun etwas schlauer und mache mir etwas weniger sorgen als Pförtner zu versauern.


Ich fürchte Du bist auch als Pförtner überfordert.
für ein heldenhafter kommentar, naja solche muss es auch geben

von
Gacki

Zitiert von: Pierre Maier

bin ich nun etwas schlauer und mache mir etwas weniger sorgen als Pförtner zu versauern.

naja, ob die Alternative als Straßen- oder Kanalreiniger besser ist, wirst du auch erst im Praxistest erfahren!

von
Pierre Maier

Zitiert von: Gacki

Zitiert von: Pierre Maier

bin ich nun etwas schlauer und mache mir etwas weniger sorgen als Pförtner zu versauern.

naja, ob die Alternative als Straßen- oder Kanalreiniger besser ist, wirst du auch erst im Praxistest erfahren!

wenn du richtig gelesen hättest kann ich weder das eine noch das andere aus gesundheitlichen gründen, naja hauptsache n kommentar ablassen, solche menschen muss es auch geben dann weiss ich dass ich normal im kopf bin

von
Gacki

Biste sicher?