von
Renate

Guten Tag,
obwohl ich bereits vor einigen Jahren eine Kontenklärung durchgeführt hatte, wurde ich von der Dt. RV nochmals aufgefordert, meinen Versicherungsver-lauf auf Vollständigkeit/Richtigkeit zu prüfen. Beigefügt waren Fragebögen V 300, V 800 und V 805.
In meinem Versicherungsverlauf/-konto sind meine Kindererziehungszeiten (1998 - 2001)richtig aufgeführt. Im Fragebogen V 300 würde ich deshalb unter Pkt. 3 das Kästchen "kein Antrag, weil Berücksichtigungszeiten bereits beim Antragsteller oder bei einem anderen Berechtigten anerkannt worden sind" ankreuzen und hiernach die Fragebögen V800/805 gar nicht ausfüllen. Verwirrend ist allerdings die beizufü-gende Erklärung über die "Überprüfung des Versicherungsverlaufes", auf der angekreuzt werden muss, ob Kindererzie-hungszeiten bis zum vollendetem 10. Lebensjahr eines Kindes geltend gemacht werden oder nicht. Wenn ja, dann muss das Antragsformular V 800 beigefügt werden. Geltend gemacht wurden diese Zeiten ja bereits und erscheinen ja auch in meinem Versicherungskonto!??
Sind diese verbindlich?
Vielen Dank im voraus.....

von
Tschacka

Hallo Renate,

wenn die Kindererziehungszeiten und Kinderberücksichtigungszeiten in vollem Umfang berücksichtigt (vorgemerkt) wurden, dann ist das Kreuzle an dieser Stelle korrekt. Die DRV muss immer mal wieder eine Überprüfung/Anpassung der gespeicherten Zeiten veranlassen, damit die jeweils aktuelle Rechtslage greift! Im V300 steht daher auch: Fragebogen zu allen Rechtsänderungen seit dem 01.01.1992

Also keine Panik, dient nur Ihrer "Sicherheit". Weiterhin werden die Fragebögen hinsichtlich der Kindererziehung mehrmals verschickt. Es könnte ja sein, Sie haben nochmals ein Kind bekommen oder aber auch Pflege/Adoptivkinder in Ihren Haushalt aufgenommen. Kommt zwar selten vor, aber das gibt's.

In diesem Sinne einen schönen tag noch.

MfG
Tschacka

von
Ulmer Spatz

Wenn Ihr Kind 1998 geboren wurde, erhalten Sie normalerweise noch einen 10-jährigen Berücksichtigungszeitraum. Diesen müssen Sie, sollten nur die Zeiten bis 2001 geklärt sein, nochmals beantragen. Sie müssten also den V800 ausfüllen, auf der letzten Seite den Vater des Kindes unterschreiben lassen (überwiegende Erziehung). Sie können dazu aber auch gerne eine Auskunfts- und Beratungsstelle in Ihrer Nähe aufsuchen. Dort wird ihnen auch geholfen.

von
Tschacka

ja, das stimmt. habe überlesen, das Ihr Kind 1998 geboren und 2001 wohl eine KK durchgeführt wurde. Somit fehlen noch die Berücksichtigungszeiten bis zum 10.Lebensjahr des Kindes/der Kinder.

Daher V800 erforderlich!

Also Tipp vom Ulmer Spatz unbedingt folgen :)))

LG
Tschacka

Experten-Antwort

Für jedes Kind bekommen Sie maximal 3 Jahre Kindererziehungszeiten und 10 Jahre Berücksichtigungszeiten angerechnet. Über die Anrechnung von Berücksichtigungszeiten kann erst entschieden werden, wenn der Zeitraum von 10 Jahren nach Geburt Ihres Kindes abgelaufen ist und Sie nach diesem Zeitraum im Antrag V800 alle erforderlichen Angaben gemacht haben. Bitte überprüfen Sie Ihren Versicherungsverlauf, ob die Berücksichtigungszeiten bisher komplett berücksichtigt wurden. Falls dies nicht der Fall ist, sollten Sie den entsprechenden Vordruck V800 abermals beifügen.