von
Knappin

Bis Ende 1992 war ich im Knappschaftsbetrieb rentenversichert.
Im Jahr 1993 war ich bis zur Geburt meiner Tochter im Juni arbeitslos und auch knappschaftsversichert.
Nach Ende des damals 2 - jährigen Erziehungsgeldes beantragte ich wieder
Arbeitslosengeld. Dieses wurde aber der allgemeinen Rentenversicherung zugeordnet.
Warum?

von
Rosanna

Ich kann Ihnen da leider nicht weiterhelfen, weil ich keine entsprechende Bestimmung im SGB IV und VI gefunden habe.

Fragen Sie doch einfach bei der DRV Bahn-Knappschaft-See nach, dort wird man Ihnen bestimmt den Grund erläutern können. Evtl. müssen diese Zeiten ja auch als knappsch. Zeiten umgeschlüsselt werden.

Vielleicht meldet sich auch noch jemand im Forum...

Experten-Antwort

§ 137 SGB VI, Besonderheit bei der Durchführung der Versicherung und bei den Leistungen

Die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See führt die Versicherung für Personen, die wegen
1. einer Kindererziehung,
2. eines Wehrdienstes oder Zivildienstes,
3. eines Bezuges von Sozialleistungen oder von Vorruhestandsgeld
bei ihr versichert sind, in der knappschaftlichen Rentenversicherung durch, wenn diese im letzten Jahr vor Beginn dieser Zeiten zuletzt wegen einer Beschäftigung in der knappschaftlichen Rentenversiche-rung versichert waren.

Somit war der Arbeitslosengeldbezug in 1993 noch der Knappschaft zuzuordnen (ebenso wie die Kindererziehungszeiten), der Bezug ab 1995 aber dann nicht mehr, weil eine ent-sprechende knappschaftliche Beschäftigung oder ein Sozialleistungsbezug in 1994/1995 fehlen.

Dennoch empfehle ich Ihnen dringend eine Klärung dieses Sachverhalts bei der Knapp-schaft, weil mir hier nicht alle Ausführungsbestimmungen vorliegen.