von
Schaufel

Hallo, bin während der Elternzeit erkrankt und wurde operiert und kann nun - mit dem Ende der Elternzeit meine Arbeit wieder aufnehmen. Ich bräuchte eine Umgestaltung des Arbeitsplatzes. Ist hier der Rentenversicherungsträger zuständig? Wer stellt fest, dass eine umgestaltung - z. b. Stehpult - notwendig ist?
Vielen Dank!

Schaufel

von Experte/in Experten-Antwort

Grundsätzlich ist der gesetzliche Rentenversicherungsträger Ansprechpartner für Arbeitshilfen im Rahmen der beruflichen Rehabilitation.
Die Entscheidung, ob eine entsprechende Arbeitshilfe benötigt wird obliegt dem medizinischen Dienst der gesetzlichen Rentenversicherung.

von
Schaufel

Danke für die Antwort. Rückfrage zum Prozedere: nach Antragstellung medlet sich der Medizinische Dienst der gesetzlichen rentenversicherung bei mir - bzw. dem Arbeitgeber. Kann man genau einen solchen Ablauf irgendwo nachlesen? Wer kann mich hier noch beraten?

Gruß von Schaufel

von Experte/in Experten-Antwort

Das genaue Verfahren wird im Einzelfall entschieden und wird vom Fachberater für Rehabilitation durchgeführt. Wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger.