von
Fiolka Karl-Heinz

Meine Lebenspartnerin (nicht verheiratet mit mir) ist Peruanerin und lebt mit mir in Lima.Frage:hat sie Anspruch auf eine Witwenrente???

von
Upsala

Ohne rechtsgültige Eheschließung bzw. eingetragene Lebenspartnerschaft gibt es keinen Anspruch auf Hinterbliebenenrente in der gesetzlichen Rentenversicherung.

Auch sollte die Ehe vor dem Tod mindestens ein Jahr bestanden haben:

"Witwen oder Witwer haben keinen Anspruch auf Witwenrente oder Witwerrente, wenn die Ehe nicht mindestens ein Jahr gedauert hat, es sei denn, dass nach den besonderen Umständen des Falles die Annahme nicht gerechtfertigt ist, dass es der alleinige oder überwiegende Zweck der Heirat war, einen Anspruch auf Hinterbliebenenversorgung zu begründen."

vgl. § 46 Abs. 2 a SGB VI.
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/__46.html

Damit möchte der Gesetzgeber einer eventuellen Versorgungsehe - also einer Ehe nur zum Zweck der Versorgung der / des Hinterbliebenen entgegenwirken

Aus diesem Gesetzestext geht auch hervor, dass eine rechtsgültige Ehe / eingetragene Lebenspartnerschaft eine Grundvoraussetzung für einen Anspruch auf Hinterbliebenenrente darstellt.

MfG
Upsala

von Experte/in Experten-Antwort

Guten Tag,

die Witwenrente wird nur beim Tod des Ehepartners gezahlt, dass heißt zum Zeitpunkt des Todes muss die Ehe rechtsgültig vorliegen. (siehe Ausführungen von "Upsala")
In Ihrem Fall hätte Ihre Lebenspartnerin keinen Anspruch auf Witwenrente.

Mit freundlichen Grüßen

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.2015, 11:27 Uhr]