von
Marita,D

Ich bin seit Mai krankgeschrieben. (Bandscheibenschaden)Habe schon diverse Therapien hinter mir. War dann im Nov.06 zur med. Reha. dort sagte man mir,dass ich in meinem Jetzigen Beruf nicht mehr Arbeiten kann,worauf ich in der Reha einen LTA-Antrag gestellt habe. Jetzt haee ich von der DRV eine Ablehnung bekommen. Wie kann das sein? Einer sagt ja,der andere nein.

von
Schade

ich denke diese Fragen lassen sich am besten in einem Beratungsgespräch bei der nächstgelegenen Beratungsstelle klären. (am besten mit dem Fachberater für Rehabilitation)

Die Lage Ihres Falles lässt sich online nicht pauschal beantworten.

Für die Beurteilung ist sicherlich Ihr Alter, Ihre Krankheit und die Einschränkungen, die diese mit sich bringt, Ihre bisherige Tätigkeit wichtig.
Zudem ist wichtig, was Sie künftig beruflich anstreben, denn nicht für jede neue Tätigkeit ist es notwendig LTA zu bewilligen.

Eine Pauschalantwort hilft Ihnen wohl nicht weiter.

von Experte/in Experten-Antwort

Ich empfehle Ihnen, sich bezüglich der weiteren Vorgehensweise mit Ihrem Reha-Fachberater in Verbindung zu setzen.

von
Marita,D

Wo bekomme ich einen Reha-Fachberater her? Ich wurde von der Sozialberaterin in der Med. Reha betreut. Zu Hause habe ich noch kein Reha-Berater.

von Experte/in Experten-Antwort

Bitte wenden Sie sich direkt an Ihren Rentenversicherungsträger. Dort kann Ihnen der für Sie zuständige Reha-Fachberater mitgeteilt werden.

von
Marta,D

Vielen Dank für die schnellen Antworten.