von
Schiko.,

Ihre frage wurde ja schon abgefertigt. Will aber trotzdem
nach 15 tagen zwangspause im internet, nachtarocken.

Es könnte ja sein, sie haben steuerfrei mit 65 jahren
mit dem thema - rentenunschädlicher zuverdienst- ver-
wechselt .

Gerade weil vielfach die meinung vertreten wird, ab 65
gilt der zuverdienst als steuerfrei, lohnt es sich, zumal
ja das finanzamt solche fragen im vorgriff nicht immer
beantwortet, wenn ich meine meinung erläutere.

Nehme an, es kommt die steuerklasse I für den zusatz-
verdienst in betracht.
Es sind 897 vollkommen steuerfrei und es ergibt sich
bei 820 monatlich eine jahresbetrag von 9840 der dem
steuerpflichtigen teil aus der rente dazugeschlagen wird.
Durch den altersentlastungsbetrag ab dem 64. lebens-
jahr ermäßigt sich der betrag von 9840 noch ent-
sprechend.
Nehme einfach mal 1.000 monatliche bruttorente an
und rentenbeginn in 2008 mit 56% aus 12.000
jahresbetrag.

06.720 steuerpflicht mit 56% aus 12.000
09.840 jahresbruttoverdienst 820 x 12)
16.560 zunächst steuerpflichtig minzus
01.980 16,5% Kr./PflVers.(12000)
00.910 9,25% dto. aus 9840
01.900 Höchtbetrag Altersentl.aus 9840
00.300 autohaftpflicht
00.624 haushaltshilfe
00.36 pauschale sonderausgaben
00.102 pauschale werbungskosten-rente
----------
09.708 tatsächlich zu verst.einkommen und
536 jahressteuer plus soli.

Vielleicht hilft ihnen dies etwas weiter.

von
Falsches Forum

Dies ist ein Forum der gesetzlichen Rentenversicherung!

Gruß!