von
Ulf

Guten Abend,

Meine Mutter (88Jahre) bezieht Mütterente und seit ein paar Monaten auch Hinterbliebenenrente (große Witwenrente), wirkt sich ihr Anteil ihrer Mieteinahmen unserer Erbengemeinschaft auf Rente aus ?
Über eine Antwort würde ich mich freuen.
MfG

von
Sozialröchler?

Zitiert von: Ulf

Meine Mutter bezieht Hinterbliebenenrente. Wirkt sich ihr Anteil ihrer Mieteinahmen unserer Erbengemeinschaft auf die Hinterbliebenenrente aus?

Bei einer Hinterbliebenenrente nach neuem Recht sind Mieteinnahmen anzurechnen. Ich vermute aber eher, dass Ihre Mutter die Witwenrente nach altem recht bezieht.
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/1_Lebenslagen/03_Familie_und_Kinder/01_Informationen_zur_Rente/07_H_Rente_sichert_Existenzen/H_Rente_sichert_Existenzen_node.html;jsessionid=AF7C05F86B40A3451D61FBD2ADCEF647.cae02#doc202524bodyText1

von Experte/in Experten-Antwort

Guten Morgen!

Die Mieteinnahmen ihrer Mutter würden nur dann im Rahmen der Einkommensanrechnung berücksichtigt, wenn die Ehe ab dem 01.01.2002 geschlossen wurde. Bei einer früheren Eheschließung wirken Sie sich nicht auf die Höhe der Hinterbliebenenrente aus.

von
z.

Zitiert von: Ulf

Guten Morgen!

Die Mieteinnahmen ihrer Mutter würden nur dann im Rahmen der Einkommensanrechnung berücksichtigt, wenn die Ehe ab dem 01.01.2002 geschlossen wurde.

und 'mindern' dann auch nur, wenn der Freibetrag überschritten wird (siehe anlage 8).