von
Peter Podschuß

Wie ist das angesichts des Nachhaltigkeitsfaktors und des Nachholfaktors für die ausgefallenen Kürzungen in den Jahren 2004 bis 2006 möglich? Oder wirken sich die beiden genannten Faktoren erst ab 2009 aus, weil ja davon ausgegangen wurde, dass 2007 und 2008 ohnehin keine Rentensteigung drin ist?

von Experte/in Experten-Antwort

Der Nachhaltigkeitsfaktor wurde mit dem RV-Nachhaltigkeitsgesetz mit Wirkung zum 1.8.2004 eingeführt, d.h. es ist erstmals bei der Rentenanpassung 7/2005 angewandt worden.
Der Nachholfaktor wird erst mit dem RV-Altersgrenzenanhebungsgesetz eingeführt und ist danach entsprechend dem Entwurf in den Jahren 2007 bis 2010 noch nicht anzuwenden (§ 255g SGB VI).
Aufgrund einer Änderung der für die Lohnentwicklung in der Rentenanpassung zu berücksichtigenden Bruttolöhnen und -gehältern werden Arbeitslosengelder und Mehraufwandsbeschäftigungen (1-EUR-Jobs) nicht mehr gerücksichtigt (Gesetz zur Änderung des Betriebsrentengesetzes und anderer Gesetze aus 12/2006).

von
Schiko.

Der nachhaltigkeitsfaktor wurde bereits ab 1.7.2005
eingebaut. Glaube der der nachholfaktor kommt erst
ab 2011 zur anwendung.

Ende 2006 beschlossene unterschiedliche erhöhung
der krankenversicherung kann erstmals ab 1.4.2007 an-
gewandt werden.

Statt 13,80 % DAK- Beitrag nunmehr 14,50 % und
für AN. 0,35%. Da bleiben ja immerhin noch 0,19%
von 0,54% übrig. Dies kann sich doch sehen lassen.

Mit freundlichen Grüßen.

von
Beamter

Nicht böese gemeint und nur so am Rande:
ich bin Beamter und hatte seit 01.08.2004 keine Erhöhung mehr (außer beim Krankenversicherungsbeitrag), außerdem kenne ich viele Leute in der freien Wirtschaft, die seit Jahren Kürzungen bei Sonderzahlungen und Monatsentgelt hinnehmen müssen, weil die Betriebe nicht mehr tarifgebunden sind. Jammern wir also weiter in Deutschland.

von
M

Ohoh, na wenn das mal nicht wieder eine unsägliche Diskussion pro/contra Beamte lostritt ;-))

von
Logo

Für das Personal hat man kein Geld mehr. Viel wichtiger ist es Sportstätten und unsinnige EU-Projekte mit Steuergeldern zu finanzieren.

von
Amadeus

Ich habe noch keinen hungerleidenden Beamten gesehen ! Wohl aber Friseure, Verkäuferinnen, Gebäuderreiniger etc., die für einen Hungerlohn teils schwere, körperliche Arbeit verrichten müssen. Denen gebührt mein Mitleid !

von
N

Es ist soweit!

von Experte/in Experten-Antwort

Ich bitte um Verständnis, dass ich mich bei dieser Diskussion zurückhalte! Ich finde es aber gut, dass es eine, wenn auch kleine Rentenerhöhung geben soll.

von
Petra

Wieso?

von Experte/in Experten-Antwort

Ich meinte bezogen auf den Beitrag von "Amadeus"

von
Antonius

Diese "kleine" Rentenerhöhung kompensiert immerhin die letzten beiden Beitragserhöhungen meiner Krankenkasse. Das ist jedenfalls besser, als nichts ! Zumal niemand damit gerechnet hat, dass es in diesem Jahr überhaupt eine Erhöhung gibt.

von
skat

Amadeus, aber dann bei Lidl und
Aldi einkaufen.

Du Pharisäer....

skat

von
Amadeus

....gute Beserung, "skat" ! (Sofern Ihnen überhaupt noch zu helfen ist !)

von
Schiko..

Auch von mir gilt, nicht
böse gemeint. Jammere nicht, schon überhaupt,
weil es mich alles nicht be
trifft.
Ist mir auch egal ob ich
9,29 mehr rente habe
oder nicht.

Wollte nur ergänzen und
rechnerisch darlegen wie-
viel übrig bleibt. Dies ist
nicht gejammert, sondern
nur darauf hingewiesen,
weil die wahrheit oft ver-
schwiegen wird.Klein-
kariert gedacht sei hin-
gewiesen, selbst auf den
erhöhungsbetrag von 9,29
fällt kranken/pflegever-
sicherung an.

MfG.
-

von
Antonius

........Tatsächlich ? Da wäre ich nie drauf gekommen !

von
?-?

vor allem nicht skat

von
skat

Amadeus,

bin gerade auf

deiner

Schleimspur

ausgerutscht...

skat

von
Amadeus

.......Ihrem Hirn kann dabei ja nicht viel passiert sein ! (Wo nichts ist, da kann auch nichts beschädigt werden !)

von
Beamtenh...

was wäre diese Forum ohne unsreren Alki skat