von
Steinlaus

Meine Mutter hat 5 Kinder erzogen und hat sich seinerzeit nach der Heirat die Rentenbeiträge erstatten lassen.

Entsteht ev. mit der neuen gesetzlichen Regelung zur Mütterrente für sie ein Anspruch auf eine eigene Altersrente, indem ihr 5 Beitragsjahre gutgeschrieben werden?

Ich freue mich über Antworten.

Gruß
Steinlaus

von
Konrad Schießl

Zitiert von: Steinlaus

Meine Mutter hat 5 Kinder erzogen und hat sich seinerzeit nach der Heirat die Rentenbeiträge erstatten lassen.

Entsteht ev. mit der neuen gesetzlichen Regelung zur Mütterrente für sie ein Anspruch auf eine eigene Altersrente, indem ihr 5 Beitragsjahre gutgeschrieben werden?

Ich freue mich über Antworten.

Gruß
Steinlaus

Dies sind zwei paar Stiefel.
Ich meine, aus den 5 EZ.Zeiten können jetzt
10 EP.werden, denn für die KEZ. wurden keine Beiträge von der Mutter abgeführt, deswegen auch keine Beiträge hierfür erstattet.

MfG.

von
ich

Zitiert von: Konrad Schießl

Zitiert von: Steinlaus

Meine Mutter hat 5 Kinder erzogen und hat sich seinerzeit nach der Heirat die Rentenbeiträge erstatten lassen.

Entsteht ev. mit der neuen gesetzlichen Regelung zur Mütterrente für sie ein Anspruch auf eine eigene Altersrente, indem ihr 5 Beitragsjahre gutgeschrieben werden?

Ich freue mich über Antworten.

Gruß
Steinlaus

Dies sind zwei paar Stiefel.
Ich meine, aus den 5 EZ.Zeiten können jetzt
10 EP.werden, denn für die KEZ. wurden keine Beiträge von der Mutter abgeführt, deswegen auch keine Beiträge hierfür erstattet.

MfG.

Die Heiratserstattung verhindert nicht die Anerkennung der Kindererziehungszeiten, da es zum Zeitpunkt der Heiratserstattung diese Zeiten in der Rentenversicherung noch gar nicht gab (erst 1986 eingeführt).

Der Rentenanspruch für die Kinder müsste bestand aber auch schon vor Inkraftreten der Mütterente , wenn alle 5 Kinder jeweils mindestens 12 Kalendermonate erzogen wurden ( 12 x 5 = 60 Monate) = Anspruch auf Regelaltersrente .

Anders sieht es natürlich aus, wenn die Erziehungszeiten damals dem Vater übertragen wurden. Dann sollten sie aber jetzt in der Witwenrente auftauchen. In diesem Fall wird die Witwenrente entsprechend um die Mütterrente erhöht ( hier aber max. 60 %)

Im Übrigen, es werden nur 5 Kinder * ab 01.07 --> 24 Monate * 0,0833 EP = 9,996 EP.

ich

von
Steinlaus

Alle Kinder wurden von der Mutter erzogen; auf den Vater wurde nichts übertragen.

Eine eigene Altersrente wurde von ihr bisher nicht beantragt.

@ich
Im Übrigen, es werden nur 5 Kinder * ab 01.07 --> 24 Monate * 0,0833 EP = 9,996 EP
Sorry, das verstehe ich nicht :-)

von
Konrad Schießl

Zitiert von: Steinlaus

Alle Kinder wurden von der Mutter erzogen; auf den Vater wurde nichts übertragen.

Eine eigene Altersrente wurde von ihr bisher nicht beantragt.

@ich
Im Übrigen, es werden nur 5 Kinder * ab 01.07 --> 24 Monate * 0,0833 EP = 9,996 EP
Sorry, das verstehe ich nicht :-)

Vielleicht hilft dies weiter. Meine Frau hat für
die Heiratserstattung 12973,50 DM. nachge-
zahlt.
Bekommt des halt für die Nachzahlung-
notwendig geworden auch durch Heirats-
erstattung- 18.7332 Entgeltpunkte erworben.

Derzeit also, 5 EP.für 5 Geburten und 13.7332
EP. für den Nachzahlungsbetrag von seinerzeit 12973,50 DM.
Deshalb derzeit 28,14 RW. x 18.7332 EP.
und Euro 527,15 Bruttorente monatlich bis
30.6.2014.
Ab 1.7.2014 18.7332 plus ( gerundet) 5 EP.
Müterrente 23.7332 a/ 28,61 neuer Renten -
wert 679 Brutto minus 10,25% Kr/PfV. 69,60
609,40 Nettorente.

MfG.

Experten-Antwort

Die Frage wurde bereits abschließend beantwortet.

von
Mitleser

Zitiert von: Steinlaus

Alle Kinder wurden von der Mutter erzogen; auf den Vater wurde nichts übertragen.

Eine eigene Altersrente wurde von ihr bisher nicht beantragt.

@ich
Im Übrigen, es werden nur 5 Kinder * ab 01.07 --> 24 Monate * 0,0833 EP = 9,996 EP
Sorry, das verstehe ich nicht :-)

Hallo Steinlaus,

bitte lassen Sie sich durch den obigen Beitrag von Konrad Schießl nicht verwirren, weil das von ihm geschriebene mit ihrem Fall nichts zu tun hat.

Falls Ihre Mutter erst nach dem 01.03.1949 geboren ist, ergibt sich folgende Rechnung:

24 Monate * 0,0833 EP = 9,996 EP x 28,61 EUR = 285,99 EUR Bruttorente

Sollte Ihre Mutter aber schon vor dem 02.03.1949 geboren sein, dann besteht bei 5 Kindern schon vor dem 01.07.2014 ein Anspruch auf Regelaltersrente in Höhe von ca. 140 EUR brutto, der nach dem 01.07. um einen weiteren Zuschlag von ca. 143 EUR erhöht wird. Falls letzteres zutrifft: Antrag spätestens am Freitag stellen, sonst ist wieder ein ganzer Monat verschenkt.

von
B´son

Zitiert von: Mitleser

Zitiert von: Steinlaus

Alle Kinder wurden von der Mutter erzogen; auf den Vater wurde nichts übertragen.

Eine eigene Altersrente wurde von ihr bisher nicht beantragt.

@ich
Im Übrigen, es werden nur 5 Kinder * ab 01.07 --> 24 Monate * 0,0833 EP = 9,996 EP
Sorry, das verstehe ich nicht :-)

24 Monate * 0,0833 EP = 9,996 EP x 28,61 EUR = 285,99 EUR Bruttorente

Also diese Rechnung ergibt bei mir ein anderes Ergebnis ;-)

24 x 0,0833 EP = 1,9992 x 28,61 = 57,20 EUR
(einfach nochmal das ganze " mal 5" nehmen und wir sind bei Ihrem Ergebnis ;-))

von
Steinlaus

[/quote]

Sollte Ihre Mutter aber schon vor dem 02.03.1949 geboren sein, dann besteht bei 5 Kindern schon vor dem 01.07.2014 ein Anspruch auf Regelaltersrente in Höhe von ca. 140 EUR brutto, der nach dem 01.07. um einen weiteren Zuschlag von ca. 143 EUR erhöht wird. Falls letzteres zutrifft: Antrag spätestens am Freitag stellen, sonst ist wieder ein ganzer Monat verschenkt.

[/quote]

Hallo Mitleser,

ganz herzlichen Dank für Ihre Information.

Das war auch mein Rückschluss und ich freue mich über Ihre Bestätigung. Die Formulare für den Rentenantrag habe ich mir heute schon besorgt, werde ihn am Feiertag mit ihr ausfüllen und am Freitag abgeben. Ich hoffe, sie grämt sich nicht zu sehr über die verpasste Chance, sondern freut sich über ihre Rente ab Juli und die Nachzahlung für 3 Monate.

Herzliche Grüsse
Steinlaus