von
Ude

Guten Tag,

führt die Berücksichtigung von Mutterschutzzeiten zu einer höheren Rente?

Die KVK (Zusatzrente) hat mich angeschrieben, dass jetzt die Mutterschutzz. angerechnet werden.

Dabei ist aufgefallen, dass bei der DRV Hessen bis jetzt nur das 1. Kind berücksichtigt wurde, die Mutterschutzzeiten des 2. Kindes fehlen.

Lohnt sich das? Bekomme Rente seit 2003.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Frau Ude,
die Mutterschutzfristen werden dann mit angerechnet, wenn eine versicherungspflichtige Beschäftigung dadurch unterbrochen wurde. Ob die "fehlende" Mutterschutzzeit für Ihr zweites Kind ggf. noch anerkannt werden kann und welche finanziellen Auswirkungen dies auf Ihre Rente hat, kann hier so nicht beurteilt werden. Wenden Sie sich bitte dazu an Ihre örtliche Beratungsstelle.

von
Lorenz

Zitiert von:

die Mutterschutzfristen werden dann mit angerechnet, wenn eine versicherungspflichtige Beschäftigung dadurch unterbrochen wurde

...ODER Sie bei der Geburt des Kindes zwischen 17 u. 25 Jahre alt waren.

von
W*lfgang

Zitiert von: Ude
Die KVK (Zusatzrente) hat mich angeschrieben, dass jetzt die Mutterschutzz. angerechnet werden.
Ude,

bei der KZVK geht es nur um Minimalbeträge, sofern die MuSchu-Zeit überhaupt in einen zusatzversorgungspflichtigen Zeitraum fällt, sonst wertlos.

Gruß
w.