von
sandy1974

Hallo,
Ich weiss nicht ob ich hier überhaubt richtig bin...Ich bin bei der AOK versichert.Ich muss so schnell wie möglich zur Kur,habe den Antrag auch schon hier liegen.Den muss ich noch vom Arzt ausfüllen lassen.War auch schon 2 mal weg..Ich bin alleinerziehend und müsste meine 2 Kinder mitnehmen(beide haben auch Ahsma)Jetzt meine frage:wenn die Kur dann bewilligt wurde,kann man sich die Klinik aussuchen?Welche Kliniken kommen überhaupt in frage..Die Klinik Reinerzau für mütter mit Kinder gibt es ja leider nicht mehr!:-(
MFG Sandy

von
Nix

Dies ist ein Forum über die Altersvorsorge.
Eine Frage zu Kinderheilverfahren zu Lasten der Krankenversicherung kann man Ihnen hier nicht explizit beantworten.
Wir versuchen es aber trotzdem einfach mal:
Grundsätzlich gibt es in Deutschland viele Kliniken für Asthma/Lungenkrankheiten etc. und die von Ihnen genannte Klinik Reinerzau war sicher auch als diese Klinik bestanden hat, sicher nicht die einzige, die für Sie und Ihre Kinder in Deutschland medizinisch geeignet gewesen ist.

Es gibt auch die
1)Nordseeklinik Abteilung Pneumatologie auf Borkum,
2)die Allergie-und Asthmaklinik in Bad Lippsspringe,
3)die Karl-Hasen-Klinik in Bad Lippspringe,
4)die Hufeland-Klinik in Bad Ems

etc.etc. etc.

Wichtig ist die Frage, ob diese Kliniken über eine Kindermitbehandlung verfügen.
Das müssen Sie allerdings selbst dort telefonisch erfragen, oder dem Kinderarzt das Anrufen überlassen.
Wichtig ist auch, zu hinterfragen, ob die Krankenkasse Verträge mit diesen Kliniken hat und die Massnahmekosten auch übernimmt.
Das müssen Sie bei der Krankenkasse erfragen. Drucken Sie diesen Beitrag aus, gehen Sie zu Ihrer Krankenkasse und fragen Sie, welche Kliniken von dieser kostenmässig getragen werden und gleichzeitig aber auch für Kindermitbehandlung geeignet sind.
Sicher wird man Sie dort mit Ihrer Frage nicht alleinlassen.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Sandy,

bei der Auswahl der Klinik haben Sie ein Mitspracherecht. Berechtigte Wünsche werden berücksichtigt. Allerdings kann der Kostenträger bei gleich gut geeigneten Kliniken festlegen welche Einrichtung er belegt.
Welche Kliniken in Ihrer gesundheitlichen und familiären Situation aus Sicht der AOK in Frage kommen, kann man Ihnen dort mitteilen. Nehmen Sie also mit der Krankenkasse bezüglich geeigneter Kliniken Kontakt auf.

Sollten Sie auch in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert sein, könnte auch ein Anspruch auf medizinische Rehabilitationsmaßnahmen für Sie und Ihre Kinder durch die Deutsche Rentenversicherung bestehen. Eine konkrete Auskunft ob ein Anspruch besteht, kann Ihnen Ihr Rentenversicherungsträger geben.