von
Willi

Zitiert von: Rudi

Zitiert von: =//=

@lapplandfee:

Stellen Sie Ihren Weitergewährungsantrag rechtzetig - ca.4 - 5 Monate vor dem Ende der Zeitrente. Und melden Sie sich gleichzeitig arbeitslos, zuerst bei der Arbeitsagentur; wenn diese nicht zuständig ist, beim Jobcenter.


Das ist keine gute Idee.
Sollten Arbeitsagentur oder Jobcenter vor der DRV-Entscheidung einen geeigneten Job anbieten, war es das mit der Arbeitsmarktrente.

Rudi das ist kein guter Tipp,was ist wenn trotz AMR noch Anspruch auf Alg 1 besteht dieser ruht 4 Jahre solange wie man AMR bekommt,deshalb sollte man gleichzeitig mit dem Verlängerungsantrag bei der AfA vorstellig werden,dies sollte 3 Monate vor Ende der AMR geschehen,sollte man wirklich einen Job zugewiesen bekommen gibt es dann immer noch die teilweise EMR.
Das ist für den Fall das die AMR nicht verlängert wird.
Dann ist man immer auf der sicheren Seite,wer sich nicht sicher ist,sollte sich bei der AfA beraten lassen

von
=//=

Zitiert von: Rudi

Zitiert von: =//=

@lapplandfee:

Stellen Sie Ihren Weitergewährungsantrag rechtzetig - ca.4 - 5 Monate vor dem Ende der Zeitrente. Und melden Sie sich gleichzeitig arbeitslos, zuerst bei der Arbeitsagentur; wenn diese nicht zuständig ist, beim Jobcenter.


Das ist keine gute Idee.
Sollten Arbeitsagentur oder Jobcenter vor der DRV-Entscheidung einen geeigneten Job anbieten, war es das mit der Arbeitsmarktrente.

Ah ja, und was passiert, wenn die Rente NICHT weitergewährt wird? Dann ist das Geschrei groß, denn bis die AfA oder das Jobcenter in die Puschen kommt, steht der Rentner ohne irgendwelche Leistungen da. Nicht nur einmal passiert.

Und glauben Sie ernsthaft, dass in diesen paar Monaten ein Teilzeitarbeitsplatz angeboten wird? Und wenn tatsächlich ein Teilzeitarbeitplatz zur Verfügung steht, wird immer noch die teilweise EM-Rente gezahlt.

von
Rudi

Zitiert von: =//=

Und glauben Sie ernsthaft, dass in diesen paar Monaten ein Teilzeitarbeitsplatz angeboten wird? Und wenn tatsächlich ein Teilzeitarbeitplatz zur Verfügung steht, wird immer noch die teilweise EM-Rente gezahlt.

Ich habe schom Pferde kotzen sehen.
Außerdem nützt mir die halbe Rente nichts, wenn ich für die andere Hälfte arbeiten muss.

von
Herz1952

hallo W*olfgang,

wie so bekam dann unser Sohn währen der Arbeitsmarktrente "Hilfe zum Lebensunterhalt"?

Und der Vermögensfreibetrag war auch der für HfLU.?

Ich müsste mich jetzt sehr schwer irren.

Oder hat sich in der Zwischenzeit etwas geändert. Wenn ich mich nicht irre, hatten wir die Themen "H4", Hilfe zum Lebensunterhalt bei befristeter Rente, und Grundsicherung schon einmal. Bei der befristeten Rente ging es um die AM-Rente.

Aber Sie brauchen hierauf nicht zu antworten. Es ist eh vorbei und die Chance, dass ich was verwechsle zu groß. Unser Sohn wohnt schon lange nicht mehr bei uns und ich habe die Bescheide auch nicht gesehen.

von
Herz1952

Hallo W*lfgang,

hierzu gibt es einen Expertenbeitrag vom 18.11.15/51.09:

https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=622&tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=30297&tx_mmforum_pi1%5Bsword%5D=Hilfe%20zum%20Lebensunterhalt%20bei%20befristeter%20Rente#pid241825

Oder sollte sich dieser Beitrag auf befristete "Nichtarbeitsmarktrente" beziehen?

von
Schorsch

Zitiert von: Herz1952

Oder sollte sich dieser Beitrag auf befristete "Nichtarbeitsmarktrente" beziehen?

Zitat aus Ihrem verlinkten Beitrag:
"Leider ist diese zu gering um meine laufenden Kosten zu decken und ich zu krank um etwas dazu zu verdienen."

Steht dort irgendetwas von "Arbeitsmarktrente"?

Ihre Fragen wurden ALLE bereits etwas weiter oben beantwortet.
Lesen und verstehen müssen Sie aber schon selbst.
(Notfalls mehrmals lesen. ;-))