von
Halina Paprotny

Guten Tag,
bin von der Reha mit einem Rentenantrag auf volle Erwerbsminderungrente und einem Arbeitserlaubnis unter 3 St. entlassen worden. Heiss also ich kann direkt bei meinem alten Arbeitgeber anfangen.
Meine Frage: ist das nur versicherungsfreie Beschäftigung in dem Fall. Was für Vertrag darf ich bei dem Arbeitgeber unterschreiben?
Danke im Voraus für Antwort

von
Schorsch

Zitiert von: Halina Paprotny

bin von der Reha mit einem Rentenantrag auf volle Erwerbsminderungrente und einem Arbeitserlaubnis unter 3 St. entlassen worden. Heiss also ich kann direkt bei meinem alten Arbeitgeber anfangen.

Vorsicht!
Noch ist Ihre Rente nicht bewilligt.

Und "UNTER" 3 Stunden bedeutet, dass "AB" 3 Stunden täglicher Arbeitszeit keine volle Erwerbsmiderung mehr vorliegt.

Zitiert von: Halina Paprotny

Was für Vertrag darf ich bei dem Arbeitgeber unterschreiben?
Danke im Voraus für Antwort

Sie dürfen JEDE Tätigkeit ausüben, die mit den dokumentierten Feststellungen im Rentenantrag harmoniert.

Außerdem ist zu beachten, dass die tägliche Arbeitszeit "UNTER" 3 Stunden liegen sollte, wenn Sie keine unbequemen Nachfragen riskieren wollen.
Denn noch wurde Ihrem Rentenantrag nicht entsprochen.

von
Halina Paprotny

Danke für die schnelle Antwort.

von
W*lfgang

Zitiert von: Schorsch
Sie dürfen JEDE Tätigkeit ausüben, die mit den dokumentierten Feststellungen im Rentenantrag harmoniert.
...so 'unfrei' sind wird dann doch nicht in dieser Republik - natürlich kann Halina ALLES machen, was sie sich zutraut/sie kann. Ob das mit den Feststellungen der DRV harmoniert/in 'Konkurenz' zu einer möglichen EM-Rente tritt, steht zunächst mal auf einem anderen Blatt - auch, ob/welche Möglichkeiten der Weiterbeschäftigung beim selben Arbeitgeber gegeben sind.

An Halina: Sie dürfen alles unterschreiben, was Ihnen der Arbeitgeber anbietet/sogar eine Vollbeschäftigung. Natürlich können dann die erzielten Hinzuverdienste neben einer (vielleicht) bewilligten EM-Rente dazu führen, dass Sie keine/eine gekürzte Rente erhalten.

Sinnvoll wäre es, zunächst die Entscheidung der DRV/EM-Rente/in welchem Umfang abzuwarten und dann Perspektiven beim Arbeitgeber auszuloten/das Gespräch in der nächsten Beratungsstelle zu suchen, welche Folgewirkungen zu erwarten sind. Der aktuelle Stand ist noch zu früh, um sich da zu ein Urteil bilden/Empfehlungen geben zu können.

Gruß
w.

von
Halina

Mein Problem oder besser gesagt Dilemma liegt an dem Entlassungsbericht aus der Reha.
Hier sagt man dass ich unter 3 Stunden sofort arbeiten kann. Was mach ich weiter? trotz Allem weiter krank schreiben lassen und auf den Rentenbescheid warten , oder besser den Vertrag beim altem Arbeitgeber unter 3 St unterschreiben? und bis 450 Euro VERSICHERUNGSFREI verdienen ?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Halina,

zunächst sollten Sie den Bescheid Ihres Rentenversicherungsträgers abwarten.

Danach können Sie die weitere Vorgehensweise mit Ihrem Arbeitgeber besprechen.