von
retiro

Ich hatte bereits einen Beratungstermin, um Fehlzeiten zu besprechen. Dort wurde mir gesagt, dass meine (Auslands)Studienzeiten auf der Basis des Datums auf meiner ausländischen Abschlussurkunde erfasst werden sollen.

Andererseits habe ich in meiner Uni nachgefragt und folgende (konträre) Antwort bekommen:

On rechecking your email, I realise that what you need is a certification letter.

Please complete the form and return it to me. You will see on the form that if you provide the address of the National German Retirement Fund, we are able to send the certification letter directly to them and there will be no charge for this service. It is you decision if you want to receive the letter yourself or if you want it to be sent to the Retirement Fund.

Was tun? Welche Adresse kann ich angeben?

von
Schade

da sind durchaus verschiedene Wege möglich.

Wichtig ist schlußendlich nur, dass die Dauer Ihres Studium (von/bis) irgendwo bescheinigt ist.

Ob das eine bestimmte Form hat, ist zweitrangig, wenn Sie noch die alten Immatrikulationsbescheinigungen haben, reicht das auch.

Und ob Sie diese Bescheinigung vorlegen oder ob die ausländische Uni die an die deutsche RV schickt, ist doch auch völlig gleichgültig.

Experten-Antwort

Hallo retiro,

ich würde Schade grundsätzlich zustimmen. Außerdem hat Sie Ihre Uni doch auch vor die Wahl gestellt, die Bescheinigung an Sie selbst oder den Rentenversicherungsträger zu senden. Insoweit können Sie sich entscheiden, ob sie die Adresse Ihres für Sie zuständigen Rentenversicherungsträgers angeben (+ Versicherungsnummer!) oder nicht. M.E. wäre es aber sicher auch nicht von Nachteil, wenn Sie selbst die Bescheinigung hätten und diese dann beim Rentenversicherungsträger einreichen.