von
Albertus

Ich habe 1991 Arbeitslosengeld bezogen, was nicht inmeinem Versicherungsverlauf steht. Ich finde leider keine Nachweise darüber mehr. Wie kann ich mein Arbeitslosengeldbezug glaubhaft machen?

von
Rosanna

Im günstigsten Fall noch über die zum damaligen Zeitpunkt zuständige Krankenkasse. Die Arbeitsämter bewahren höchstens 5 Jahre die Unterlagen auf. Dort werden Sie mit Sicherheit kein Glück mehr haben!

MfG Rosanna.

Experten-Antwort

Hallo Albertus,

eine Glaubhaftmachung von Zeiten des Arbeitslosengeldbezugs (z.B. durch Zeugen, eidesstattliche Versicherung) ist nicht möglich. Es ist auch eher unwahrscheinlich, dass Sie von anderen Stellen Nachweise über den Arbeitslosengeldbezug bekommen.

Vielleicht kann die Zeit wenigstens als Anrechnungszeit wegen Arbeitslosigkeit berücksichtigt werden. Hierzu müssten Sie zunächst erst einmal nachweisen, dass Sie beim Arbeitsamt arbeitslos gemeldet waren. Eventuell haben Sie hierzu noch Unterlagen.