von
Jana

Ich bin Jahrgang 1979 und gehöre damit zu denjenigen, die nach dem geplanten Gesetz mit 65 Jahren nur dann abschlagsfrei in Rente gehen können, wenn Sie 45 Pflichtversicherungs-
jahre haben. Nun habe ich gehört, dass man für Schul- und Studienzeiten Beiträge nachzahlen kann. Stimmt das und gelten die als Pflichtbeiträge, d.h. werden Sie auf die erforderlichen 45 Jahre angerechnet?

von
Schade

nachgezahlte Beiträge für Schulzeiten sind freiwillige Beiträge und keine Pflichtbeiträge.

Die zählen bei den 45 Jahren nicht.

Und übrigens: das mit den 45 Jahren ist noch kein Gesetz!

Und bis Sie 65 sind, werden noch einige Gesetzesänderungen kommen und noch viel Wasser den Rhein runterfließen.

von Experte/in Experten-Antwort

Für Zeiten einer schulischen Ausbildung nach dem vollendeten 16. Lebensjahr, die nicht als Anrechnungszeiten berücksichtigt werden, können Versicherte auf Antrag f r e i w i l l i g e Beiträge nachzahlen, sofern diese Zeiten nicht bereits mit Beiträgen belegt sind. Der Antrag kann nur bis zur Vollendung des 45. Lebensjahres gestellt werden. Zeiten mit freiwilligen Beiträgen werden jedoch vsl. auf die Wartezeit von 45 Jahren nicht angerechnet.