von
ES

Sehr geehrte Damen und Herren,
eine Heilpraktikerin mit eigener Praxis unterrichtet nebenbei in der Heilpraktikerschule und hält zusätzlich gelegentlich Yoga-Kurse ab.

Die Einnahmen aus der Kurstätigkeit liegen zwar im Durchschnitt über 400 EUR/Monat. Die übrigen Honorare überwiegen aber weit.

Unter welchen Voraussetzungen ist die Heilpraktikerin in der Sozialversicherung versicherungspflichtig und in welchem Umfang - ggf. aufgrund der gesamten Einkünfte oder nur aufgrund der Einkünfte aus der Unterrichtstätigkeit?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

ES

Viel

Experten-Antwort

Wir empfehlen Ihnen ein sogenanntes Statusfeststellungsverfahren über die Deutsche Rentenversicherung zu betreiben, an dessen Ende eine verbindliche Entscheidung über das mögliche Vorliegen einer Versicherungspflicht getroffen wird. Nur so sind Sie davor sicher, dass in Zukunft keine Probleme aufkommen. Dazu vereinbaren Sie bitte mit der nächstgelegenen Auskunfts- und Beratungsstelle einen Termin. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erläutern Ihnen gerne die Hintergründe. Eine pauschale Festlegung per Internet ist uns nicht möglich, weil zur Beurteilung der Versicherungspflicht der konkrete Einzelfall detailliert zu betrachten ist.