von
Herbert

Neu bei diesem Gesetzentwurf ist folgende Regelung betr. Altersrente für besonders langjährig Versicherte:
Ab 2012 wird eine Altersrente für besonders langjährig Versicherte eingeführt. Wer mindestens 45 Jahre lang Pflichtbeiträge gezahlt hat, darf auch weiterhin mit 65 Jahren ohne Abschläge in Rente gehen.

Nun meine Frage: Wann kann ein Mann, geb. April 1949, 46 Versicherungsjahre mit Abschlägen in Rente gehen? Wenn ja, wie hoch sind dann die Abschläge? Beziehen diese sich dann auf das Alter 65?
Danke für Ihre Antwort

von Experte/in Experten-Antwort

Für Jahrgänge 04/1949 wäre der frühestmögliche Rentenbeginn mit 63 Jahren (01.05.2012) und 8,1% Kürzung (ohne sonstige Voraussetzungen, lediglich 35 Jahre Wartezeit müssen erfüllt sein).
Die Kürzung bezieht sich dann auf das Endalter 65 und 3 Monate (7,2% wie bisher plus für 3 Mon. mal 0,3% ergeben 8,1%). Dass Sie dann 45 Jahre voll haben spielt keine Rolle.