von
Silvana Girotti

Zitiert von: Mario Grazia

Mit gebrauchen meinte ich Ihren Spruch "Herr, lass' Hirn vom Himmel regnen."

Wenn Sie der liebe Herrgott schon mit ausreichender Hirnmasse beschenkt, dann sollten sie diese großzügige Gabe nicht voreilig an Leute weiter verschenken, denen Sie intellektuell nicht annähernd das Wasser reichen können.

Denn besonders überzeugend waren Ihre bisherigen Überzeugungsversuche im Gegensatz zu denen der "zufriedenen Mutter" wohl kaum.

MfG

von
Zufriedene Mutter

Zitiert von: Zufriedene Mutter

Das sind bei mir 5 mal 28 Euro Brutto/Monat extra.
Also ca. 136 Euro mehr Netto-Rente ab nächsten Juli.

Tippfehler: Es sind nur ca. 126 Euro!

von
W*lfgang

Ist Euch Allen eigentlich klar, dass die 3 Jahre ab 92 + weiter Verbesserungen bei den Doppel-BÜZ bis 10 Jahre zz. noch gar nicht/kaum finanziert werden müssen (welche Mutter/welcher Vater hat in seiner laufenden Altersrente diese Zeiten schon rentensteigernd drin - bis auf die wenigen EM-Renten mal abgesehen) ?

Hey, dieser Finanzierungsbauch kommt erst noch in den nächsten Jahren/Jahrzehnten - daneben wirken sich abschlagsfreie Rente ab 63 oder Mütterrente gerade zu mickrig aus, außer dass sie ab 01.07.2014 noch oben drauf ausgeschüttet werden müssen. Die 'jüngere' Generation darf sich wirklich freuen, ihre eigenen Rentenbeiträge für Null wegzublasen.

Einen eigenen Thread dazu aufmachen? - nö, ist intern bekannt, die wenigsten politisch Involvierten dürfte das kümmern (die Meisten haben dazu eh keine Ahnung, sterben vorher!), nach meiner 'Abgeordnetenpension' die Sintflut ... in 10 - 20 Jahren graben wir diesen Beitrag aus den Internetarchiven aus und denken 'aha - Keiner hast's gewusst' ...fast ;-)

Gruß
w.

von
Mario Grazia

Wenn Sie der liebe Herrgott schon mit ausreichender Hirnmasse beschenkt, dann sollten sie diese großzügige Gabe nicht voreilig an Leute weiter verschenken, denen Sie intellektuell nicht annähernd das Wasser reichen können.

Für Silvana Girotti

Glückwunsch zu Ihrem "intelektuellen" Beitrag! Haben Sie schon bemerkt, dass die "Zufriedene Mutter" nicht mal das Einmaleins beherrscht? Solchen Menschen wie ihr und damit auch Ihnen brauche ich "intelektuell gar nicht das Wasser zu reichen".

von
Silvana Girotti

Zitiert von: Mario Grazia

Haben Sie schon bemerkt, dass die "Zufriedene Mutter" nicht mal das Einmaleins beherrscht?

Nö, ich habe nur zur Kenntnis genommen, dass der "zufriedenen Mutter" ein Tippfehler unterlaufen ist.

Ihnen kann so etwas wahrscheinlich nie passieren, zumal die "2" und die "3" ja auch meterweit auseinanderliegen. Nicht wahr?

Für jemanden, der noch nicht einmal die "Zitierfunktion" einwandfrei beherrscht, nehmen Sie Ihren Mund wirklich verdammt voll, Sie Genie!

(Hat Ihre Petition schon die erste Million Zeichner erreicht?)

LOL

von
Unparteiischer

Zitiert von: Mario Grazia

Wenn Du so schlau bist, dann nenne mir doch nur ein einziges Gesetz, das wegen einer Bevölkerungsgruppe gemacht wurde, von dem aber diese Bevölkerungsgruppe nicht profitiert?

Zitiert von: Zufriedene Mutter

Die Mütter, die VOR 1992 Kinder geboren haben bekamen bisher nur 1 EP gutgeschrieben, während Mütter, die AB 1992 Kinder geboren haben, schon jahrelang 3 EP gutgeschrieben bekamen.

Ab Juli 2014 erhalten die Mütter, die VOR 1992 Kinder geboren haben, 1 zusätzlichen EP, haben dann also immer noch 1 EP weniger, als dei Mütter, die AB 1992 Kinder geboren haben.

Damit wurde Ihre Frage plausibel beantwortet.

Als das BVerfG urteilte, dass die Erziehungszeiten stärker berücksichtigt werden müssen, profitierten zunächst nur die Mütter davon, die ab 1992 Kinder geboren hatten, während die Mütter von älteren Kindern in die Röhre schauten, weil sie weiterhin nur einen Entgeldpunkt pro Kind erhielten, statt 3 Entgeldpunkte, wie die jüngeren Mütter.

Diese Ungleichbehandlung ist selbst der Regierung aufgefallen. Sonst hätte sie keine TEILWEISE Angleichung ab kommenden Juli beschlossen.

Ihre Aufregung ist also absolut nicht nachvollziehbar.
Und Ihr schlechtes Benehmen anders denkenden Usern gegenüber, ist ebenfalls völlig undiskutabel!

Moin

von
Mario Grazia

Zitiert von: Silvana Girotti

[quote=201451]
Haben Sie schon bemerkt, dass die "Zufriedene Mutter" nicht mal das Einmaleins beherrscht?

Nö, ich habe nur zur Kenntnis genommen, dass der "zufriedenen Mutter" ein Tippfehler unterlaufen ist.

Ihnen kann so etwas wahrscheinlich nie passieren, zumal die "2" und die "3" ja auch meterweit auseinanderliegen. Nicht wahr?

Für jemanden, der noch nicht einmal die "Zitierfunktion" einwandfrei beherrscht, nehmen Sie Ihren Mund wirklich verdammt voll, Sie Genie!

(Hat Ihre Petition schon die erste Million Zeichner erreicht?)

LOL
[/quote

Für Silvana Girotti

So tief kann ich gar nicht sinken, um auf Ihr "Niveau" zu kommen!!!

Meine allerletzten Zeilen an Sie:

1. Ich habe keine Petition verrfasst.

2. Schauen Sie sich mal an, wie oft mein Petition-Beitrag bisher angeklickt wurde im Vergleich zu den anderen.....

von
Mario Grazia

Und Ihr schlechtes Benehmen anders denkenden Usern gegenüber, ist ebenfalls völlig undiskutabel!

Moin

[/quote]

An den Unparteiischen

Laut der Logik von Silvana Girotti haben Sie auch einen Tippfehler gemacht. Heißt das wirklich unakzeptabel? Ich habe in der Schule was anderes gelerent. Aber: Wie schrieb doch Silvana Girotti. 2 und 3 liegen nebeneinander. Genauso liegen u und i nebeneinander. Bestimmt haben Sie einen Tippfehler gemacht und wollten mit Sicherheit inakzeptabel schreiben.
Übrigens: Unparteiische die Partei für jemand ergreifen gibt's außer Ihnen warscheinlich auch keinen mehr. Unglaublich, aber wahr!

von
Unparteiischer

Zitiert von: Mario Grazia

Bestimmt haben Sie einen Tippfehler gemacht und wollten mit Sicherheit inakzeptabel schreiben.

http://www.duden.de/rechtschreibung/unakzeptabel

Noch Fragen?

von
Unparteiischer

Zitiert von: Unparteiischer

Zitiert von: Mario Grazia

Bestimmt haben Sie einen Tippfehler gemacht und wollten mit Sicherheit inakzeptabel schreiben.

http://www.duden.de/rechtschreibung/unakzeptabel

Noch Fragen?

Siehe auch:
http://www.duden.de/rechtschreibung/undiskutabel

MfG

von
Mario Grazia

Ich habe mal im Synonymwörterbuch des Duden nachgeschaut, um zu sehen, was das Wort "unakzeptabel" bedeutet. Dieses Wort taucht dort überhaupt nicht auf. Dafür aber "inakzeptabel", für das es jede Menge Erklärungen gibt.

Versuchen Sie es doch auch einmal bei Google mit dem Wort "unakzeptabel" als Suchbegriff. Sobald man bei "unak" angelangt ist, erscheint "inaktzeptabel". Das Wort "unakzeptabel" taucht dort nicht auf.

Damit hat sich dieses Thema für mich ein für allemal erledigt!

Mit den allerfreundlichsten Grüßen

von
Mario Grazia

Ich habe mal im Synonymwörterbuch des Duden nachgeschaut, um zu sehen, was das Wort "unakzeptabel" bedeutet. Dieses Wort taucht dort überhaupt nicht auf. Dafür aber "inakzeptabel", für das es jede Menge Erklärungen gibt.

Versuchen Sie es doch auch einmal bei Google mit dem Wort "unakzeptabel" als Suchbegriff. Sobald man bei "unak" angelangt ist, erscheint "inaktzeptabel". Das Wort "unakzeptabel" taucht dort nicht auf.

Damit hat sich dieses Thema für mich ein für allemal erledigt!

Mit den allerfreundlichsten Grüßen

von
Unparteiischer

Zitiert von: Mario Grazia

Ich habe mal....

Wenn Sie noch nicht einmal dazu in der Lage sind, zitierte Links der Duden-Redaktion zu öffnen oder das dort Geschriebene zu verstehen, dann kann Ihnen in der Tat niemand mehr helfen.

Laut Duden-Redaktion haben die Wörter "inakzeptabel" und "unakzeptabel" exakt die selbe Bedeutung.

(Gleiches gilt für "indiskutabel" und "undiskutabel"!)

Bilden Sie sich tatsächlich ein, klüger zu sein, als die DUDEN-Redaktion?

Selbst bei "Google" findet man diese Wörter, was JEDER halbwegs intelligente Mensch leicht nachprüfen kann.

Erzählen Sie also nicht so einen Unsinn.
Sie haben sich schon genug blamiert!

von
Mitleserin

Zitiert von: Mario Grazia

Haben Sie schon bemerkt, dass die "Zufriedene Mutter" nicht mal das Einmaleins beherrscht?

Zitiert von: Mario Grazia

Bestimmt haben Sie einen Tippfehler gemacht und wollten mit Sicherheit inakzeptabel schreiben.

Zitiert von: Mario Grazia

Das Wort "unakzeptabel" taucht dort nicht auf.

Interessant, was für wichtige Themen in einem Renten-Forum behandelt werden.

Das ist völlig UNakzeptabel......:)

von
INparteiischer

Laut der Theorie des "Unparteiischen" haben Wörter, die mit IN- oder UN- beginnen die gleiche Bedeutung (siehe sein Beitrag oben).
Deshalb schreibe ich seiner "Theorie" gemäß: Der Beitrag der "Mitleserin" ist natürlich INsinn. Wahrscheinlich liegt es an ihrer INbildung. Wer nicht rechnen kann ("Zufriedene Mutter"), kann seine Rente nicht überprüfen. Und wer nicht rechtschreiben kann ("Unparteiischer") blamiert sich nicht nur im Rentenforum, sondern in allen Lebenslagen. Leider ist das INwissen in Deutschland groß (siehe Pisa). Kein Wunder, dass sich solche INwissende auch in diesem Forum tummeln und sich wie der "Unparteiische" sogar noch auf den Duden berufen. Der ist schon lange nicht mehr das Leitmedium der deutschen Sprache. Denn: Er hat Wörter aufgenommen, die im Bestreben der Nachäffung geschaffen wurden, aber in keiner Sprache dieser Welt existieren, auch in der englischen nicht - wie "Handy" oder "Showmaster"! Was ist nur aus unserem Land der Dichter und Denker geworden?! Dazu passt: Die Tageszeitung "Die Welt" hat als eine der wenigen deutschen Zeitungen wieder das Korrekturlesen eingeführt, weil sogar Journalsiten Rechtschreibfehler machen. Unglaublich, aber wahr! Dann muss man sich über die INfähigkeit der "Zufriedenen Mutter", des "Unparteiischen", von "Silvana Girotti" und der "Mitleserin" eigentlich nicht mehr wundern...................

von
INparteiischer

Laut der Theorie des "Unparteiischen" haben Wörter, die mit IN- oder UN- beginnen die gleiche Bedeutung (siehe sein Beitrag oben).
Deshalb schreibe ich seiner "Theorie" gemäß: Der Beitrag der "Mitleserin" ist natürlich INsinn. Wahrscheinlich liegt es an ihrer INbildung. Wer nicht rechnen kann ("Zufriedene Mutter"), kann seine Rente nicht überprüfen. Und wer nicht rechtschreiben kann ("Unparteiischer") blamiert sich nicht nur im Rentenforum, sondern in allen Lebenslagen. Leider ist das INwissen in Deutschland groß (siehe Pisa). Kein Wunder, dass sich solche INwissende auch in diesem Forum tummeln und sich wie der "Unparteiische" sogar noch auf den Duden berufen. Der ist schon lange nicht mehr das Leitmedium der deutschen Sprache. Denn: Er hat Wörter aufgenommen, die im Bestreben der Nachäffung geschaffen wurden, aber in keiner Sprache dieser Welt existieren, auch in der englischen nicht - wie "Handy" oder "Showmaster"! Was ist nur aus unserem Land der Dichter und Denker geworden?! Dazu passt: Die Tageszeitung "Die Welt" hat als eine der wenigen deutschen Zeitungen wieder das Korrekturlesen eingeführt, weil sogar Journalisten Rechtschreibfehler machen. Unglaublich, aber wahr! Dann muss man sich über die INfähigkeit der "Zufriedenen Mutter", des "Unparteiischen", von "Silvana Girotti" und der "Mitleserin" eigentlich nicht mehr wundern...................

von
Dr. Freud

Ich stelle fest, dass Sie noch nicht einmal die simple "Zitier-Funktion" dieses Forums fehlerfrei beherrschen,

dass Sie fast alle Beiträge doppelt posten,

dass Sie keine Ahnung von Grammatik haben,

und vor allem, dass Sie dieses Forum für alberne Kindereien mißbrauchen.

Sie scheinen kränker zu sein, als Sie glauben, Sie armer Spinner!

von
INparteiischer

Die Wahrheit schmerzt! Deshalb heulen Sie so laut auf!!
Wenn Sie wenigstens den Versuch gemacht hätten, Gegenargumente zu bringen. Aber: Dazu sind Sie IN-fähig!
In Ihrem Fall kann man nur schreiben: Außer Spesen nix gewesen!
Deshalb ist jede weitere Zeile an Sie und Konsorten völlig überflüssig.

von
Dr. Freud

Zitiert von: Dr. Freud

Ich stelle fest, dass Sie noch nicht einmal die simple "Zitier-Funktion" dieses Forums fehlerfrei beherrschen,

dass Sie fast alle Beiträge doppelt posten,

dass Sie keine Ahnung von Grammatik haben,

und vor allem, dass Sie dieses Forum für alberne Kindereien mißbrauchen.

Sie scheinen kränker zu sein, als Sie glauben, Sie armer Spinner!

Ergänzung:

Ich stelle außerdem fest, dass selbst die besten Argumente an Ihnen abprallen wie Regentropfen an einem Autodach, weil Sie offenbar jemand sind, der IMMER Recht hat und ALLES besser weiß,

dass Sie sich tasächlich klüger vorkommen als die "Duden-Redaktion", die noch immer in Streitfällen als maßgeblich für die deutsche Rechtschreibung gilt,

dass Sie hier von einem unbedeutenden Nebengleis aufs Nächste wechseln, weil Sie gemerkt haben, dass Ihr ursprüngliches Hauptgleis in die falsche Richtung führt.

Daher wäre jede weitere Diskussion mit Ihnen reine Zeitvergeudung.

E N D E !