von
Gerhard

Hallo,

ich war vor etlichen Jahren in einer PKV. Jetzt ist mir aufgefallen, dass mir im Versicherungsverlauf 3 Monate, in denen ich krank war, nicht bewertet wurden. Ich habe mir daraufhin von der damaligen PKV eine Mitgliedsbescheinigung ausstellen lassen, aus der für die DRV ersichtlich ist, dass ich (nach 5.Buch SGB) KV war.
Kann es sein, dass in dieser Zeit keine RV-Beiträge eingegangen sind? Und wer hätte diese einzahlen müssen?

Vielen Dank!
Gerhard

von
Knut Rassmussen

Die Beiträge hätten Sie selbst zahlen können/ müssen/ sollen.

von
Michael1971

Hallo,

Ihr Problem regelt § 4 Abs. 3 Nr. 2 SGB VI und § 58 Abs. 3 SGB VI.

Für Sie bedeutet dies, dass Sie selbst für die Beitragszahlung sorgen hätten müssen. Da Sie dies nicht getan haben gibt es aber auch nicht ersatzweise eine Anrechnungszeit wegen Arbeitsunfähigkeit. Es liegt damit kein rentenrechtlich relevanter Sachverhalt vor.

von
Gerhard

...schade, wäre ich doch etwas höher geklettert auf meiner 3stelligen "Rentenleiter"....

Danke!
Gruß Gerhard