von
Christian Schröder

Habe im Oktober 2015 einen Antrag auf Weiterzahlung meiner vollen erwerbsminderungsrente, allerdings bis lang keine Antwort nicht mal eine eingangsbestätigung erhalten.
Telefonisch ist in Berlin nie einer erreichbar.
gruss

Experten-Antwort

Sehr geehrter Herr Schröder,

in diesem Forum können wir leider nur allgemeine rechtliche Auskünfte erteilen.
Ihre Anfrage betrifft Ihr konkretes Antragsverfahren.

Auskünfte zu Ihrem Antragsverfahren kann Ihnen nur die Sachbearbeitung des für Sie zuständigen Rentenversicherungsträgers erteilen.

Ich muss Sie daher bitten, sich mit Ihrer Sachbearbeitung in Verbindung zu setzen.

Sie gaben an, dass "in Berlin nie einer erreichbar" sei. Falls Sie eine direkte Durchwahl für Ihren Sachbearbeiter gewählt haben und diesen nicht erreichen konnten, so empfehle ich Ihnen sich über die Telefonzentrale Ihres Rentenversicherungsträgers verbinden zu lassen. Hier habe ich zu den Kernzeiten (8:00 Uhr - 11:30 Uhr und 13:30 Uhr bis 15 Uhr) immer jemanden erreicht.

Die Telefonzentrale der Deutschen Rentenversicherung Bund erreichen Sie unter Telefon 030 865-0.

Sollte Ihr Vorgang von einem anderen Rentenversicherungsträger bearbeitet werden, so finden Sie die Telefonnummer der Telefonzentrale unter folgendem Link:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de

Unter "Kontakt" (ganz unten rechts) => "Anschriften" sind aller Rentenversicherungsträger aufgelistet.

Hierbei bitte ich Sie nicht die kostenlose Servicenummer zu wählen, da diese auch nur für allgemeine Auskünfte bereitgestellt wird. Bitte wählen Sie die Telefonnummer der Telefonzentrale, die sich unter der Anschrift Ihres Rentenversicherungsträgers befindet.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.2016, 14:06 Uhr]

von
Christian Schröder

Hallo.
Danke für den Hinweis, hab es zu verschiedenen Zeiten probiert immer nur wartemelodie am Telefon.

Hatte auch schon per Fax und briefkasten um eine eingangsbestätigung gebeten,leider keine Reaktion.
Gruss

Experten-Antwort

Hallo Herr Schröder,

an dieser Stelle rate ich Ihnen (falls Sie dies nicht schon gemacht haben), die Telefonzentrale anzurufen und falls notwendig auch einmal länger in der Warteschleife der Telefonzentrale zu bleiben. Wie gesagt, mit der entsprechenden Beharrlichkeit habe ich bisher zu den Kernzeiten immer einen Ansprechpartner erreicht.

Sie könnten allerdings auch Ihre örtliche Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung aufsuchen und sich dort erkundigen.

Die nächste Auskunfts- und Beratungsstelle können Sie unter www.deutsche-rentenversicherung.de erfahren, wenn Sie unter der Rubrik "Ihr kurzer Draht zu uns" Ihre Postleitzahl eingeben.

Hoffentlich konnte ich Ihnen hiermit weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.2016, 14:47 Uhr]

von
Upsala

Soweit ich weiß lautet die Nummer der Telefonzentrale nicht 030 865 - 0 sondern 030 865 - 1

von
Andr*as

Zitiert von: Upsala

Soweit ich weiß lautet die Nummer der Telefonzentrale nicht 030 865 - 0 sondern 030 865 - 1

Nicht laut deren Webseite:
Telefon: 030/ 865-0
Fax: 030/ 865 27240

Service-Hotline:
0800 1000 480 70

Auch wird die Mailadresse meinefrage@drv-bund.de als Kontaktmöglichkeit genannt.

von
W*lfgang

Hallo Christian Schröder,

es ist leider die letzten Jahre nicht ungewöhnlich, dass Sie selbst nach 6 oder mehr Monaten noch ohne eine Nachricht wären. Die Med. Dienste der jeweiligen DRV haben offensichtlich ein kleines Problem in der zeitnahen Abarbeitung. Daher rate ich, diese Anträge nicht unter 6 Monaten Vorlaufzeit zu stellen/was in Einzelfällen auch nicht reicht.

Gruß
w.