von
Renate

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Arbeitgeber hat das Formular R250 ausgefüllt. Ich habe eine monatliche Entgeltumwandlung in Höhe von 100 Euro. Mein Arbeitgeber hat mein Gehalt, gekürzt um die monatliche Entgeltumwandlung, bescheinigt. Ist dies richtig?

Meines Erachtens muss das Gehalt mit Entgeltumwandlung bescheinigt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Renate

von
Johann

Hallo Renate,

Ihr Arbeitgeber hat vollkommen richtig nur das beitragspflichtige Arbeitsentgelt bestätigt. Entgeltbestandteile, die für eine Entgeltumwandlung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge verwendet werden, sind kein Arbeitsentgelt im sozialversicherungsrechtlichen Sinn und können somit bei der Berechnung der Rente nicht berücksichtigt werden (s. § 115 SGB IV).

von
?-?

sie haben sicher für die Gehaltsumwandlung auch keine SV-Beiträge bezahlt (weder KV, AV, PV noch RV)