von
Jochen

Hallo
Wie kann es sein das von dem was im Abschluss Gespräch einer Reha besprochen wurde
Zum Beispiel die zu Letzt ausgeübte Tätigkeit kann zu künftig nicht mehr zugemutet werden nichts mehr im reha Bericht Steht ???
Mit welcher rechts Grundlage wird so was gelöscht
sollte erst au entlassen werden wurde dann wegen Arbeitslosigkeit arbeitsfähig
entlassen
(Habe mir zum Glück eine Kopie des Facharzt Berichtes besorgt)

Experten-Antwort

Wenn Sie mit dem Inhalt des Entlassungsberichtes nicht einverstanden sind, können Sie sich entweder mit der Klinik oder mit dem Leistungsträger, der die Leistung zur Rehabilitation bewilligt hat, in Verbindung setzen.

von
Frankfurter

Sie sollten gegen den Abschlussbericht
Widerspruch einlegen und zwar per Einschreiben mit Rückschein an die Klinik. Kopie Ihres Widerspruchs an Ihren Versicherungsträger.

von
Rehaerfahrener

Ich kann ihnen nur den Rat gebeten SOFORT dagegen vorzugehen, da ich ähnliches erlebt habe.

Je länger so ein (falscher ) Rehabericht im " Umlauf " ist , desdo schwieriger wird es ihn wieder aus dem Verkehr zu ziehen und um so grössere Konsequenzen ( meistens im negativen Sinne ) wird es für Sie haben !

Bei mir wurde auch das beim Abschlußgespräch mit dem Chefarzt der Rehaklinik besprochene so nicht im Abschlußbericht erwähnt.

Da ich ebenfalls vereinbart hatte, das mir der Entlassbericht sofort direkt von der Klnik übersandt wird ( was auch geklappt hat ) , konnte ich auf den falschen Bericht sofort reagieren ohne das dieser falsche Bericht erst gross in Umlauf ( RV, AfA und Krankenaksse etc. ) kam.

Habe den Chefarzt dann persönlich angeschrieben ( Kopie an die RV ) und um umgehende Korrektur des Rehaberichtes gebeten.

Nach 1 Woche hatte ich den korrigierten Bericht samt Entschuldigungsschreiben auf dem Tisch....

Habe den geänderten Bericht dann aber meinerseits allen am Verfahren Beteiligten ( RV, AfA und Krankenkasse ) meinerseits zugesandt - sicher ist sicher !

von
Jochen

Hallo

Und danke

In meinem Fall ist es jetzt 2 Wochen her mit der Reha

Und der gesamte Orthopädie Bericht wird nicht mehr erwähnt keine Einschränkungen
im Erwerbsleben nur die Diagnose sonst nichts halte das Verhalten für freundlich formuliert eine Schweinerei

PS: Es soll ja Menschen geben für die ist so ein Bericht eine Frage der EXISTENZ

von
Stefan

Wären Sie so nett und würden mir erklären, wie ein Rehabericht eine Frage des Existenz sein kann ?

1. Wird darin nichts endgültig entschieden
2. Wenn man eine Rente oder eine Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben möchte, kann man dies beantragen völlig egal was im Rehabericht steht. Wird der Antrag abgelehnt legt man Widerspruch ein bzw. klagt . Spätestens im Klageverfahren kommt es , wenn kein absoluter Ausnahmefall vorliegt, dann zu einer Begutachtung durch einen Arzt der mit der Klinik 0,0 zu tun hat.
3. Ist es durchaus üblich dass die Ärzte der Rentenversicherung einen Entlassbericht als nicht verwertbar ansehen (Qualitätsmängel).
4. Sofern man doch wegen der Aussagen im Entlassbericht keine Leistungen der Rentenversicherung erhält, bekommt man Krankengeld b zw. Arbeitslosengeld und wenn dies ausgelaufen ist dann Arbeitslosengeld II.

Meiner Meinung nach kann es somit nicht um die Existenz gehen, sondern höchstens um sehr viel Geld.

von
Jochen

Na ja sehr viel Geld kann ja auch schon mal bei Mansch einem die Existenz bedeuten

Es ist aber auch leider so das fast jeder Gutachter auch für die Renten Versicherer arbeitet das ist ein Dschungel ohne Gleichen
Darum wird meistens nichts anderes in den Gerichtsgutachten geschrieben wie in den Reha Berichten
Ich bin nur froh das ich eine Kopie des Facharzt Berichtes habe

von
Stefan

Wenn dem so wäre , würden im Gerichtsverfahren nur sehr wenige Leute gewinnen, was nicht der Fall ist. Im übrigen kann man sich bei Gericht (nach Kostenvorschuss) auch einen Gutachter aussuchen.
Mir ging es eigentlich nur darum dass mit dem "Existenz" nicht so leichtfertig umgegangen wird.

von
Jochen

Hallo
Ja nee is klar
Wir haben immer alle recht

Guter klarer Entlass Bericht Erspart dem Richter Ermittlungen von Amts Wegen solche Verfahren Können schon mal locker und leicht einige Jahre Dauern und es hat gerade in Zeiten von Hartz 4 schon Mansch einem sein Haus das er sich 30 und mehr Jahre vom Munde ab gespart hatte Gekostet weil es sich um verwert bares Vermögen gehandelt hatte

Schließlich habe ich mir mein haus Gebaut damit ich mir im alter die miete sparen kann das war/ist eine netto Zusatz Rente von mindestens 400 euro
und da bin ich schon im Alter von 20 Jahren mit angefangen da dachte noch keiner an Riester und so

Leute bedenkt mal so ein Verfahren egal ob Rente oder BG oder Hartz dauert Mindesdens 2 bis 4 Jahre und das geht bei einem Normalen Bürger der sich was an die Seite Gebracht hat an die Exsistens normaler weise gibt es nach 12 Monaten immer Hartz 4 Spätesten aber nach 30 Monaten (18 Monate KG und 12 Monate AG)

von
B´son

Soi ein Reha.Bericht kann sehr wohl existentielle Auswirkungen haben.
Glauben sie nicht ?
Hier ein persönlich bekannter Fall :
Physiotherapeut hat mehrere schwere Bandscheibenvorfälle, nicht operabel, kann definitiv nicht mehr in seinem Beruf arbeiten (stehen sie mal mit einem Bandscheibenvorfall stundenlang nach vorne gebeugt und "bearbeiten" dabei einen Patienten...), medizinische Reha anstandslos bewilligt. Rehaerfolg gleich null, da er als Physioth. quasi aus dem Metier kommt bringen ihm die bereits bekannten Übungen mehr, als die Reha. Da er die Sache realistisch betrachtet, weiß er, dass ein weiteres Arbeiten in seinem Beruf nicht möglich ist, er informiert sich also über Umschulungsmöglichkeiten.
Jetzt steht hier auf einmal ein Rehaentlassungsbericht im Raum, der dem Vers. vorübergehende AU voraussagt, im jedoch in seinem erlernten Beruf eine VOLLSCHICHTIGE Arbeitsfähigkeit prognostiziert. Er "sollte jedoch jegliche Zwangshaltung vermeiden und im Wechsel gehen stehen sitzen...".
Hmm, Zwangshaltung vermeiden, als Physiotherapeut, alles klar...
Was meinen sie, wie wohl ein Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (hier um eine Umschulung zu erhalten) beschieden worden wäre, wenn dieser Rehaentlassungbericht so Bestand gehabt hätte ?
Ich tendiere da zu "abgelehnt"...
Und wenn das kein existentielles Problem ist, dann frage ich mich.

@Jochen : Schießen sie mit den größten Kanonen, die sie finden können.
Obiger Vers. hat sich übrigens umgehend entsprechende Gutachten direkt von einer Uniklinik erstellen lassen (und wenn dann auch noch Prof.Dr.Dr. druntersteht, dann kann das auch nicht schaden)

von
Jochen

Hallo
@B"son jo so sehe ich das auch wenn man dan noch bedenkt das die Beamten aufgrund des Beamten Gesetzes Verpflichtet sind den Menschen zu Helfen.................... aber lassen wir das
Die Reha Musste ich machen weil es bereits 4 für die DRV ungünstige Gerichts Gutachten gab da hätte ein 5 sicher nicht Reingeparst....................also MANIPULIEREN freue mich schon auf den Kammer Termin wen ich den Untersuchungsberichts Raushole und dem Richter auf dem Tisch legen dann bekomme ich bestimmt Knast wegen Unterdrückung von Beweisen hi.hi und weil ich für Peinlichkeiten der Beamten Gesorgt habe.

von
B´son

Was "die Beamten" mit Ihrem Reha-Entlassungsbericht zu tun haben ist mir allerdings schleierhaft, auch die gesetzliche Regelung "Beamte sind verpflichtet Menschen zu helfen" kenne ich leider nicht...

Was wollen sie den vor Gericht erreichen ?

von
Jochen

Da hatte ich schon weiter gedacht ohne dies großartig auszuführen

Diese Berichte werden in der Regel von der Rehaklinik also von den Ärzten der Rehaklinik maßgeschneidert für die Beamten und Angestellten der Verwaltung
In diesem Zusammen hang muss ich leider wieder auf den Spruch hinweisen Beiss nicht die Hand die dich Füttert

Was will ich vor Gericht erreichen na ja was will man vor Gericht erreichen in der Regel das der Richter der Gerichts Schreiber die Verwaltung des Gerichts der Fensterputzer und der Pförtner Beschäftigt ist

Und ich will da ich nicht mehr in der Lage bin mein Geld oder mein Lebensunterhalt durch Arbeit zu Verdienen das man mir eine kleine Rente zuspricht oder umschulen bin 55

von
Stefan

Ist die häufig geäußerte Meinung " die hand die dich füttert beisst du nicht" denn durch irgendwelche Zahlen oder auch nur durch Logik gedeckt ?
Der Deutschen Rentenversicherung ist es doch egal ob es 1 oder 30 Millionen Rentner gibt, bitte verwechseln 'Sie das nicht mit einer Privatversicherung. Natürlich muss ein Anspruch nachgewiesen werden, aber wenn das Kreuz an der richtigen Stelle ist, gibts Rente und niemand vermerkt sich ob dieser oder jener Gutachter zuviel qualitativ nachvollziehbare Gutachten fertigt die die Leute in die Rente schicken. Es ist doch sogar im Interesse der DRV möglichst schon vor dem Widerspruch also im Erstverfahren genau das Gutachten zu erhalten, dass die Entscheidung vorwegnimmt die den Weg bis in alle Instanzen nimmt. Es bringt der DRV doch null komma nix jahrelang zu klagen bis Sie dann doch verurteilt werden.

von
Jochen

Hallo
aus Logischen gründen hätten sie Recht
Leider ist dem nicht so weil es einfach zu viele Menschen gibt die die Verfahren scheuen und die Verfahren sind für die Bürger umsonst und für die Deutsche Rente auch dann gibt es leider auch bei der DRV Leute die Legen Gesetze Falsch aus(wir natürlich auch)
Und es gibt natürlich Menschen bei der DRV die sagen der der bekommt keine Rente der ist noch zu jung da ist es dann auch noch was Persönliches vielleicht gegen Drogensüchtige und Menschen die Oft Arbeitslos waren

von
B´son

Genau, die bösen Menschen bei der DRV, die entscheiden nach persönlichen Ansichten...
Klar...
Vielleicht (oder ganz sicher) gibt es aber auch Menschen, die meinen sie müßten auf alle Fälle eine Rente gar nicht so krank...

von
Fehlerteufel

Vielleicht (oder ganz sicher) gibt es aber auch Menschen, die meinen sie müßten auf alle Fälle eine Rente bekommen und sind aber gar nicht so krank...

von
Jochen

Hallo
Klar das ist Natürlich auch richtig.
da sind wir dann ja wieder bei meinem Lieblings Thema Berufsschutz natürlich gibt es für jeden früh Rentner noch eine Verweisungstätigkeit keine Frage bin ich ihrer/eurer Meinung oder wie sagte der nette Mitarbeiter der DRV in der Letzten Reha zu uns ich gehe in alters Teilzeit wärste nicht beim Krauter dann Könnteste das auch ein richtiger Arbeitgeber Bezahlt das ..............
oder der Früh Pensionierte Lehrer wegen Born out Syndrom mit Hilfe der Firma www.fruerente.net na ob die alle so Krank sind.................

Aber mal ein Menschenwürdiger Vorschlag die DRV kann ja alle BU fähigen Umschulen in Jobs von denen sie Leben können
Aber am Ende mal der Hinweiß das Gesetz spricht von Berufschutz das heißt die Menschen müssen gar nicht mit den Brustwarzen am Boden kriechen und das gilt wenigstens noch für die Menschen die vor 1961 geboren wurden

MfG

PS Gesetze sind für alle da!!!!

von
Jochen

Hallo
Nachtrag

Natürlich könnte ich nochch irgend was Arbeiten sogar bis zum 75 Lebensjahr

Nur das könnten 75% aller anderen Früh Rentner auch Wetten und Bestimmt auch die die im ÖD Tätig sind und kommt mir jetzt nicht damit das die es so schwer haben die Tätigkeiten sind alle als Leidensgerecht eingestuft

von
Jochen

Vielleicht (oder ganz sicher) gibt es aber auch Menschen, die meinen sie müßten auf alle Fälle eine Rente bekommen und sind aber gar nicht so krank...

Schade Ich kan das leider so nicht stehen lassen 95 % der fälle gehen für die Kläger Verloren weil sie nicht bis zu letzt im Erlernten beruf gearbeitet haben und nur aus dem grunde stehen sie dan mit nichts da Und ob das ein EHRENWERTES ZIEL FÜR EINEN DRV MITARBEITER IST WEISS ICH NICHT FÜR MICH WÄRE ES DAS NICHT