von
Schnucki

ich möchte eine Anschlussfrage stellen bezüglcih der Bewerbungspflicht bei voller Erwerbsminderung, die auf Arbeitsmarktlage beruht (also mit 3-6 std).

Wenn ich Bescheid bekomme von der Agentur f.Arbeit:

kann ich dann einen

Rehabilitationsantrag

stellen ?

dank für eine antwort.

Schnucki

von
Klekih-petra

Schnucki ach Schnucki fahr’n mer nach Kentucky
in der Bar Old Shatterhand da spielt a Indianerband

von
KSC

Lassen Sie sich nicht verrückt machen, bzw. suchen Sie die nächste Beratungsstelle der DRV auf, falls Sie unsicher sind und Fragen haben. Dort können die "Probleme" sicher geklärt werden.

Fakt ist doch, dass Sie momentan befristet die volle Rente bekommen, das sollte Sie eigentlich beruhigen.

Sollten Sie einen Teilzeitjob finden, dann ersehen Sie die gültigen Verdienstgrenzen im Rentenbescheid- wenn Sie es nicht verstehen, erklärt Ihnen das der liebe Berater vor Ort.

Einen Rehaantrag können Sie immer stellen.
Eine medizinische Maßnahme wäre sinnvoll, wenn das medizinisch weiterhilft - was sagen Ihre Ärzte zu diesem Thema?
Berufliche Reha wären Maßnahmen die helfen Sie beruflich zu integrieren, wäre so etwas erfolgreich, wären Sie wieder integriert und die Rente wäre dann möglicherweise wieder weg.
Das ist aber 1.) einzelfallabhängig und müsste 2.) eigentlich vor der Rentenentscheidung ein Thema gewesen sein.

von
Sozialrechtler, der echte

Zitiert von: Schnucki

ich möchte eine Anschlussfrage stellen bezüglcih der Bewerbungspflicht bei voller Erwerbsminderung, die auf Arbeitsmarktlage beruht (also mit 3-6 std).

Wenn ich Bescheid bekomme von der Agentur f.Arbeit:

kann ich dann einen

Rehabilitationsantrag

stellen ?

dank für eine antwort.

Schnucki

Sie müssten ganz schön bescheuert sein, wenn Sie einen solchen Antrag stellten:

§102 SGB VI: "(2a) Werden Leistungen zur medizinischen Rehabilitation oder zur Teilhabe am Arbeitsleben erbracht, ohne dass zum Zeitpunkt der Bewilligung feststeht, wann die Leistung enden wird, kann bestimmt werden, dass Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit oder große Witwenrenten oder große Witwerrenten wegen Minderung der Erwerbsfähigkeit mit Ablauf des Kalendermonats enden, in dem die Leistung zur medizinischen Rehabilitation oder zur Teilhabe am Arbeitsleben beendet wird."

Und schon ist Ihr gesichertes Einkommen futsch.

Die BA kann keinen Einfluß (Zwang) auf Sie dahingehend ausüben, daß Sie sich irgendwo bewerben. Auch die DRV kann das nicht, es sei denn, die Arbeitsmarktlage ändert sich, was nicht zu erwarten ist. Mit der Rentengewährung ist die weg vom Fenster der Repressalien gegenüber ihren "Kunden".