von
Gabi

Hallo,
seit 4 Monaten beziehe ich volle EM-Rente auf 2 Jahre.
Ende 2007 war ich in Reha wegen meiner chronischen Lungenkrankheit und Depressionen.Dort hat sich meine Krankheit stabilisiert und trotzdem hat man mir Berentung nahe gelegt, was auch erfolgt ist.Nun hat sich mein Gesundheitszustand extrem verschlechtert und mein artz möchte mich in Reha schicken, in der Hoffnung, dass sich meine Krankheit durch den Klimawechsel u. die Reha wieder etwas bessert.
Wer ist zuständig für die Reha bei voller Erwerbsminderung, DRV oder KK?
wird man mir die volle EM-Rente evt. auf Teilrente kürzen? Vollerwerbsfähig werde ich sicherlich nicht mehr.

Gabi

Experten-Antwort

Eine Reha erhält ein EM Rentner im Allgemeinen nur dann von der Rentenversicherung, wenn zu erwarten ist, dass sich durch die Reha an der Rente etwas ändern könnte (Rentenwegfall, Teil- statt Vollrente,...).

Ob das zu erwarten ist, ist nach Ihrer Beschreibung nicht gerade wahrscheinlich - man hat Ihnen nicht umsonst vor 4 Monaten die volle EM zuerkannt.

Aber was solls? Ich bin kein Hellseher, also rate ich Ihnen die Reha bei der DRV zu beantragen, wenn der Antrag aus obigem Grund abgelehnt wird, versuchen Sie es über die Krankenkasse. Oder Sie wenden sich direkt an die Kasse.....