von
Bernhard K.

Ich bin seit 3 Jahren an Krebs erkrankt. Meine Frau hat mich währen dieser Zeit sehr unterstützt, ist aber auch mit ihren Kräften am Ende. Eine Reha-Maßnahme wurde aber abgelehnt. Keine Notwendigkeit?! Kann jemand Argumente/Erfahrungen mit einem Widerspruch? Danke!

von Experte/in Experten-Antwort

Fügen Sie dem Widerspruch zur Begründung weitere, evtl. aktuelle medizinische Unterlagen bei. Welchen Erfolg Ihr Widerspruch haben wird, kann an dieser Stelle leider niemand beurteilen.

von
Schade

Wollen Sie oder Ihre Frau in Reha, das ist aus Ihrer Fragestellung ebensowenig klar geworden wie die Begründung mit der die Reha abgelehnt wurde.

Je nach Ablehnungsgrund müsste die Begründung eines Widerspruchs erfolgen.

Da sollten Sie wohl mit Ihren Ärzten reden.