von
Herr Prlecktoulatius jun.

Hallo, möchte mit 63 in Rente gehen das wären noch ca.15 Monate, habe alle Voraussetzungen dafür - 45 Jahre usw. Gesundheitlich bin ich derzeit nicht gut drauf , schon länger AU und Bezug
von Krankengeld. Was ist wenn KK und ich eine Reha kurz vor Renteneintritt beantrage?
Ich muss meinen Rentenantrag doch 3 Monate vor Beginn stellen und bei dem Arbeitgeber muss ich die Kündigungsfrist einhalten und kündigen. Wie geht man da vor ? Kann es auch nachteilig
für mich sein? In EMR drängen oder in vorzeitige Rente mit Abzug?

Vielen Dank für Antworten.

Mit freundlichen Grüßen
Herr Prlecktoulatius jun.

von
Herz1952

Sie müssen die 45 Jahre auf jeden fall durch Arbeit oder Krankengeld erreichen, sonst "gilt das nicht". Arbeitslosigkeit zählt bei den 45 Jahren nicht mit (zumindest nicht in den letzten beiden Jahren).

Dies sollten Sie bedenken. Wenn Sie arbeitsunfähig sind und die Krankenkasse fordert Sie zur Reha auf, könnte statt Rente auch Arbeitslosigkeit "rauskommen".

Googeln Sie am besten die genauen Bedingungen für "Rente mit 45".

von
Herr Prlecktoulatius jun.

Hallo von Herz 1952, Sie haben mich falsch verstanden, die 45 Jahre habe ich jetzt schon voll.

von
W*lfgang

Zitiert von: Herr Prlecktoulatius jun.
Kann es auch nachteilig für mich sein? In EMR drängen oder in vorzeitige Rente mit Abzug?
Herr Prlecktoulatius jun.,

ja. Es ist allerdings komplizierter, als Sie ahnen:

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_116R4.4

Entweder, Sie selbst lassen die Finger vom Reha-Antrag oder besprechend das mit Ihrem KK-Mitarbeiter mal in aller Ruhe. Geht es doch in die Reha, sind Sie beim Abschlussgespräch 'topfit' und 'vermeiden' eine Bewertung Ihres Leistungsvermögens unter 6 Std. tgl.

Läuft das Krankengeld allerdings vor Rentenbeginn aus, geht dasselbe 'Theater' wieder mit dem 'Arbeitsamt' los.

> Ich muss meinen Rentenantrag doch 3 Monate vor Beginn stellen

Richtig, 5 Monate vorher mal nach einem Termin nachfragen.

> und bei dem Arbeitgeber muss ich die Kündigungsfrist einhalten und kündigen.

Bitte beim Personalbüro nachfragen, wann/wie die es gerne hätten.

Gruß
w.

Experten-Antwort

"W*lfgang" hat ja bereits den richtigen Link gepostet. Weiteres muss im Einzelfall direkt mit den zuständigen Stellen geklärt werden.