von
Jan-Philipp Bott

Guten Abend,

ich wende mich an Sie mit einer dringlichen Frage in Bezug auf meine kommende Umschulung.

Aufgrund schwerer orthopädischer Probleme musste ich meinen alten Beruf aufgeben und mir wurde nach Reha und Erprobung eine Umschulung in einem BFW genehmigt. Diese Umschulung beginnt in eineinhalb Wochen.

Jetzt hat mir mein Orthopäde ein neues Rezept für Rehasport/Funktionstherapie ausgestellt, dass ich natürlich am Ort meiner Umschulung einlösen möchte. Dieses Rezept und die entsprechenden Therapieformen (Wassergymnastik, Rehasport) benötige ich dringend zur Erhaltung meiner Beweglichkeit.

Am Standort des BFWs gibt es am ans BFW angeschlossenen Gesundheitszentrum die Möglichkeit, diese Funktionstherapie auch durchzuführen. Das große Problem aber ist, dass diese einmal wöchentlich während der Unterrichtszeit stattfindet, nämlich immer Dienstag vormittags. Einen anderen Anbieter dafür gibt es in der direkten Umgebung des BFWs nicht (kann ohne weiteres auch nicht mehr ein KFZ benutzen)

Seitens des BFWs wurde mir mitgeteilt, dass diese spezielle Form der Therapie einer Genehmigung durch den Kostenträger (DRV Bund) bedarf, da ich ja pro Woche 2 Schulstunden in der Umschulung versäumen würde. Gesundheit würde allerdings immer vorgehen und dazu ist ein BFW ja auch da.

Der DRV ist natürlich bekannt, aus welchen Gründen ich in diese Umschulung gehe. Daher denke ich, dass mir keine Steine in den Weg gelegt würden. Oder was meinen die Experten hier? Ich versuche gleichzeitig, irgendwie meinen Rehaberater an die Strippe zu bekommen.

Schon mal danke für die Hilfe hier.

Herzlichst

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Herr Bott,

diese Frage klären Sie bitte direkt mit Ihrem Fachberater für Rehabilitation von der Deutschen Rentenversicherung Bund.

von
=//=

Dazu können keine Angaben gemacht werden, da es sich sicherlich um eine Einzelfallentscheidung der DRV handelt.

Gibt es denn an dem Ort, wo die Umschulung durchgeführt wird, kein anderes Gesundheits- oder Reha-Zentrum, wo dann der Rehasport nachmittags oder gegen Abend durchgeführt werden könnte?

von
Jan-Philipp Bott

Zitiert von: =//=

Gibt es denn an dem Ort, wo die Umschulung durchgeführt wird, kein anderes Gesundheits- oder Reha-Zentrum, wo dann der Rehasport nachmittags oder gegen Abend durchgeführt werden könnte?

Leider nein, ich habe mich bereits eingehend informiert. Außerdem hat der Anbieter des Reha-Sports einen "Vertrag" mit dem BFW.

Habe heute mit meiner neuen Rehaberaterin (die für das BFW zuständig ist) gesprochen. Das Ganze ist überhaupt kein Problem, wenn der verpasste Unterrichtsstoff selbständig nachgeholt wird. "Wir sind hier in der Erwachsenenbildung und außerdem geht die Gesundheit immer vor."