von
Franz Mülleck

Möchte sie bitten um Auskunft für Rentenbeginn mit 45 Arbeitsjahren.
Bin 46 Jahre Versichert und gehe nach Altersteilzeit ab 01.04 2014 in Rente.Nach vorausichtigen neuen Rentengesetz ab 01.07 gilt das ohne Abschläge mit 45 Beitragsjahren.
Frage ? Kann ich das neue Gesetz in Anspruch nehmen wenn ich erst zum 01.07 den Antrag stelle. (das heißt 3 Monate ohne Rente).
Danke

von
=//=

Wie oft denn noch: Es GIBT noch kein neues Gesetz, deswegen kann Ihnen hierzu auch keine Auskunft erteilt werden.

Experten-Antwort

Hallo Franz Mülleck,

leider kann man in dieser Frage zum jetzigen Zeitpunkt nur mutmaßen. Wir müssen zumindest mal den Gesetzesentwurf abwarten; erst dann kann man Genaueres sagen.

von
DarkKnight RV

Hallo Franz,

wenn die Rente so kommt wie angedacht (was noch keiner genau weiß) könnten Sie, bei Erfüllung aller Voraussetzungen, zum 01.07.2014 eine abschlagsfreie Rente bekommen.

In der Zwischenzeit 1.4. - 30.6. könnten Sie sich noch arbeitslos melden!

8-)

von
ATZ

Zitiert von: DarkKnight RV

Hallo Franz,

wenn die Rente so kommt wie angedacht (was noch keiner genau weiß) könnten Sie, bei Erfüllung aller Voraussetzungen, zum 01.07.2014 eine abschlagsfreie Rente bekommen.

In der Zwischenzeit 1.4. - 30.6. könnten Sie sich noch arbeitslos melden!

8-)


Was soll denn eine Arbeitslosmeldung bringen?
Wenn Sie sich, nach Ablauf der ATZ arbeitslos melden, bekommen Sie erst mal eine 12 Wöchige Sperre.

von
=//=

Die Altersteilzeitverträge sind eigentlich so ausgelegt, dass nach Ende der Passivphase eine Altersrente bezogen und nicht noch eine Arbeitslosigkeit drangehängt wird.

Außerdem: @Franz Mülleck sollte sich selbst ausrechnen, ob es wirklich so sinnvoll ist, 3 Monate auf die Rente zu verzichten. Ob dadurch die Rentenminderung/Abschlag jemals im Leben wieder aufgefangen werden kann, ist nämlich mehr als fraglich. Vielleicht nach 20 oder 30 Jahren. Es sei denn, man hat genügend Geld zum Leben für die 3 Monate im Sparstrumpf. ;-)

Aber das muß jeder selbst entscheiden - WENN das Gesetz so überhaupt kommt.

von
DarkKnight RV

@ATZ: Sind Sie sicher, dass die Sperrzeit in diesen Fällen immer 12 Wochen dauert??

§§ und Begründung?

von
W*lfgang

Zitiert von: DarkKnight RV
@ATZ: Sind Sie sicher, dass die Sperrzeit in diesen Fällen immer 12 Wochen dauert??
§§ und Begründung?

Grundsätzlich ja:
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__159.html

Gruß
w.

von
ATZ

Zitiert von: DarkKnight RV

@ATZ: Sind Sie sicher, dass die Sperrzeit in diesen Fällen immer 12 Wochen dauert??

§§ und Begründung?


§§ habe Ich nicht zur Hand, können Sie Googeln.
Begründung: mit Unterschrift unter den ATZ - Vertrag stimmt der Arbeitnehmer der Beendigung des Arbeitsverhältnis, zu einem bestimmten Termin zu. Ergo ginge Er dann freiwillig in die Arbeitslosigkeit und das führt zwangsläufig zu einer Sperre.

von
ATZ

Zitiert von: =//=

Die Altersteilzeitverträge sind eigentlich so ausgelegt, dass nach Ende der Passivphase eine Altersrente bezogen und nicht noch eine Arbeitslosigkeit drangehängt wird.

Außerdem: @Franz Mülleck sollte sich selbst ausrechnen, ob es wirklich so sinnvoll ist, 3 Monate auf die Rente zu verzichten. Ob dadurch die Rentenminderung/Abschlag jemals im Leben wieder aufgefangen werden kann, ist nämlich mehr als fraglich. Vielleicht nach 20 oder 30 Jahren. Es sei denn, man hat genügend Geld zum Leben für die 3 Monate im Sparstrumpf. ;-)

Aber das muß jeder selbst entscheiden - WENN das Gesetz so überhaupt kommt.


Wenn der Fragesteller mit 63 in 2014 in Rente geht hat Er 8,7% Abzug den Er bei Verzicht auf drei Monate Rente in knapp drei Jahren amortisieren würde.

von
Franz Mülleck

Danke an alle.Wollen mal Abwarten was die neue
Regierung wohl alles bringt.Der Anfang wurde heute gemacht